- Bildquelle: dpa © dpa

Wann und ob Michael Schumacher (45) wieder der Mensch wird, den Millionen Fans kennen und lieben, steht nicht fest. Dafür aber, dass seine Anhänger nicht damit aufhören, dem ehemaligen Renn-Profi nur das Beste zu wünschen und für seine schnelle Genesung die Daumen zu drücken. Trotz der schweren Stunden nach dem Skiunfall hat diese Liebe auch Corinna Schumacher (45) nicht unbeeindruckt gelassen.

"Ich muss sagen, euer Mitgefühl hat uns alle umgehauen!", zitiert der "Stern" die Frau von Michael Schumacher aus einem Grußwort im Programmheft für den "Großen Preis von Deutschland". "Gut zu wissen, dass wir die schwerste Zeit gemeinsam überstanden haben", hieß es weiter von Corinna. Sie machte aber auch klar, dass Fans sich offenbar noch etwas gedulden müssen. "Jetzt beginnt eine Phase, die voraussichtlich sehr lange dauern wird. Wir bauen darauf, dass bei diesem Kampf die Zeit - wie so viele Jahre in der Formel 1 - erneut Michaels Verbündete sein wird."

Doch egal, wie lange diese Zeit noch andauert: Die Fans von Michael Schumacher wünschen dem ehemaligen Rennprofi weiterhin nur das Beste nach dem Skiunfall. Corinna dankte ihnen deshalb "von Herzen für all die guten Wünsche und positiven Energien, die ihr Michael sendet." Nicht nur Formel 1-Anhänger haben an seinem Schicksal teilgenommen. Auch "WM 2014"-Star Lukas Podolski (29) entsandte Michael Schumache r bereits Genesungswünsche, genauso wie ehemalige Kollegen des 45-Jährigen.

Schumi prallte bei dem schrecklichen Skiunfall am 29. Dezember in Méribel mit dem Kopf gegen einen Felsen. Nachdem er zunächst ins künstliche Koma versetzt wurde, zeigte er im April "Momente des Bewusstseins und des Erwachens". Im Juni teilte seine Managerin Sabine Kehm (38) mit, dass Michael Schumacher endlich nicht mehr im Koma liege.