- Bildquelle: dpa © dpa

Der Zicken-Krieg zwischen  Miley Cyrus (22) und Taylor Swift (25) erlebt derzeit eine kleine Pause, zumindest hat keine der beiden Ladys in den letzten Tagen ihre Krallen ausgefahren. Doch hierbei könnte es sich offenbar lediglich um die Ruhe vor dem Sturm, sprich vor der Verleihung der  "MTV Video Music Awards 2015" , handeln. Denn dass die "1989"-Künstlerin nicht öffentlich auf ihren Diss im Interview mit dem Magazin "Marie Claire" reagiert habe, soll Miley Cyrus, die als Gastgeberin durch die Preisverleihung führen wird, erst richtig anstacheln, wie eine Plaudertasche "Hollywood Life" steckte:

"Taylor ist bei weitem das größte Angriffsziel und Miley denkt über Möglichkeiten nach, sie subtil zu dissen. Sie liebt die Auseinandersetzung und ist verärgert, dass Taylor nichts dazu gesagt hat." Die Funken würden bestimmt zwischen Miley Cyrus und Taylor Swift bei den  "MTV VMAs 2015" sprühen. Doch der Zicken-Krieg sei angeblich nicht alles, mit dem Miley Cyrus bei der Veranstaltung für Schlagzeilen sorgen möchte.

"Miley hat felsenfest vor, eine Show zu machen, über die die Leute nicht aufhören können zu reden", wusste der Informant weiter zu berichten. Sie wird unverschämt, witzig und wirklich bis an die Grenze gehen, solange es Leute schockt und Schlagzeilen macht." Ob das eintritt, wird sich am 30. August zeigen, wenn die "MTV VMAs 2015" verliehen werden. Zuzutrauen ist es Miley Cyrus allemal. Unvergessen sind bis heute die Schlagzeilen, die sie mit ihrem Skandal-Auftritt an der Seite von Robin Thicke (38) provozierte.