- Bildquelle: WENN © WENN

Ihre Bühnenshow bei den "MTV VMAs 2013" sorgte für viel Furore. Zusammen mit Robin Thicke (38) performte Miley Cyrus (21) den damaligen Sommerhit "Blurred Lines" . Doch während der Song mittlerweile wieder aus den Chartlisten verschwunden ist, sind die Bilder ihrer Tanzeinlage der Sängerin immer noch sehr präsent. Im Interview mit der britischen "ELLE" gestand die Skandalnudel jetzt: "Ich war echt peinlich berührt, dass ich dafür bezahlt wurde, um in einem Bären-Kostüm mit dem Hintern zu wackeln." Dabei bleibt ihr Twerk-Move im hautengen, silbern glitzernden Body mit Teddy-Gesicht unvergessen – noch Monate nach den "VMAs" gingen Bilder dieses Auftritts um die Welt.

Aus der Vergangenheit habe Miley Cyrus jedoch zumindest etwas Wichtiges gelernt: "Ich sollte nicht dermaßen viel Aufmerksamkeit bekommen, während es Menschen gibt, die auf der Straße leben." Um diesen Zustand zu ändern, versucht die 21-Jährige nun, ihre Berühmtheit gezielt einzusetzen. "Wenn du deine Brüste auspackst, schauen alle hin, dann kannst du den Raum nutzen, um etwas zu sagen, bei dem sie wirklich zuhören." Mit ihrer Stiftung "Happy Hippie Foundation" setzt sie sich für heimatlose Jugendliche, für Homo- und Transsexuelle und gegen Vorurteile aller Art ein.

Sie selbst bezeichnet sich im Gespräch mit der Zeitschrift als "pansexuell". Das bedeute, dass sie im Grunde alle Menschen liebe – und nicht bereit sei, sich auf ein Geschlecht oder eine Person festzulegen. Ihre letzte feste Beziehung führte der ehemalige "Disney"-Star mit Patrick Schwarzenegger (21), dem Sohn von "Terminator" Arnold Schwarzenegger (68). Der dürfe ebenso gespannt wie ihre anderen Affären, Ex-Partner und natürlich auch Fans auf die "MTV VMAs 2015" sein. Von Mileys Moderation kann einiges erwartet werden. Insbesondere der Schluss-Akt könnte die "VMAs 2013" noch in den Schatten stellen. Zusammen mit 30 Drag-Queens will Miley Cyrus eine Show hinlegen, die niemals in Vergessenheit gerät.