- Bildquelle: Nikki Nelson/WENN.com © Nikki Nelson/WENN.com

Eigentlich schien die Hochzeit von Miley Cyrus (24) und Liam Hemsworth (27) bereits in weite Ferne gerückt zu sein. Zumindest machten in den letzten Woche immer wieder Gerüchte die Runde, die Feier könnte ins Wasser fallen. Doch laut einer Quelle des "Life & Styles"-Magazins werden die Pläne für die Vermählung immer konkreter. Angeblich wollen sich Miley und Liam im Sommer im Himalaya das Ja-Wort geben. Die Idee für die extrem ungewöhnliche Location stamme von der künftigen Braut und ihrer berühmten "Hippie-Seite".

"Sie möchte sich auf die spirituelle Seite der Hochzeit konzentrieren und ist sehr interessiert am Hinduismus. Daher sieht sie sich nach Locations in Nepal um, wo der Hinduismus zur Lebensart gehört", wird der Vertraute zitiert. Die Hochzeit von Miley Cyrus und Liam Hemsworth soll zwar im kleinen Kreis stattfinden. Doch für die Gäste, die mit dem Brautpaar nach Asien reisen, gibt es angeblich ein Programm voller Aktivitäten, das sich über mehrere Tage verteilt. So dürften sich die Hochzeitsgäste unter anderem auf Meditation, Yoga, Gebete, Elefantenritte, Musik und Tänze freuen. Ein weiteres Highlight sei das Schlafen unter freiem Sternenhimmel.

Ob Miley Cyrus und Liam Hemsworth tatsächlich im Himalaya heiraten, oder vielleicht doch woanders, bleibt abzuwarten. Bislang galt zumindest immer die australische Heimat des "Die Tribute von Panem"-Schauspielers als Location der Wahl. So hielt sich schon im vergangenen Jahr hartnäckig das Gerücht, dass die Turteltauben ihre Hochzeit in Down Under im Haus von Liams Bruder Chris Hemsworth (33) und dessen Frau Elsa Pataky (40) feiern wollen, mit denen sich auch die "Wrecking Ball"-Interpretin bestens versteht.