- Bildquelle: dpa © dpa

Die Nominierungen für die "MTV VMAs 2015" sind raus und selbstredend ist es mal wieder ein Festival der Superstars des Musikgeschäfts. Ob Ariana Grande (21), Justin Bieber (21) oder Taylor Swift (25): Schon bei den geladenen Gästen fehlt kaum einer. Das gilt erst recht für diejenigen, die das vergangene Jahr mit ihren Video-Produktionen beeinflusst haben. Swift dürfte im Mittelpunkt des Abends stehen, die US-Amerikanerin ist gleich neun Mal nominiert. Die Moderatorin des Abends heißt überdies Miley Cyrus (22), was dem Event eine ganz besondere Würze verleihen dürfte. Sie wird es sein, die den "Bad Blood"-Star für die folgenden Kategorien ankündigen wird: "Video of the Year", "Best Female Video", "Best Pop Video", "Best Collaboration", "Best Art Direction", "Best Cinematographie", "Best Direction", "Best Editing" und "Best Visual Effects".

Für den ersten der drei Hauptpreise des Abends sind bei den "MTV VMAs 2015" fünf Künstler der Extraklasse im Rennen. Beim "Video of the Year" wurden Taylor Swift ft. Kendrick Lamar (28) für "Bad Blood" benannt. Daneben sind nominiert: Beyoncé (33) für "7/11", Ed Sheeran (24) für "Thinking Out Loud", Mark Ronson (39) ft. Bruno Mars (29) für "Uptown Funk" und Kendrick Lamar für "Alright". Die Kategorie "Best Male Video" werden Ed Sheeran, Mark Ronson ft. Bruno Mars, Kendrick Lamar, The Weeknd (25) und Nick Jonas (22) unter sich ausmachen. Für "Best Female Video" sind Beyoncé, Taylor Swift, Nicki Minaj (32), Sia (39) und Ellie Goulding (28) nominiert.

Ob Stars wie Ariana Grande oder Justin Bieber am Ende tatsächlich auf der Bühne auftauchen und sich einen Preis abholen oder sogar eine Performance hinlegen, bleibt abzuwarten. Nur so viel steht fest: Auch die "MTV VMAs 2015" dürften ihre schockierenden wie musikalisch außergewöhnlichen Momente haben, das zeigen bereits die Nominierungen.