- Bildquelle: WENN.com/dpa © WENN.com/dpa

Dabei war es der "One Direction"-Aussteiger Zayn Malik (23), der die Beziehung Anfang des vergangenen Jahres beendete. Gerüchten zufolge soll er dabei ziemlich unsanft vorgegangen sein und Perrie Edwards (22) seine Entscheidung nach vier Jahren Beziehung einfach per Textnachricht mitgeteilt haben. Dies bestritt der Pop-Schnuckel allerdings in einem Interview mit dem Magazin "Fader". Wie dem auch sei, Textnachrichten scheinen ein bevorzugter Kommunikationskanal von Zayn Malik zu sein.

Der "One Direction"-Ex, der Ende März mit "Mind of Mine" sein erstes Solo-Album herausgebracht hat, soll seine Ex mit Nachrichten regelrecht bombardieren, wie ein Freund Perries dem "Look"-Magazin verriet: "Perrie hat Zayns Nummer vor Kurzem wieder entsperrt und die beiden haben angefangen, sich wieder zu schreiben. Er ist auf einer Mission, wenigstens ihre Freundschaft zurück zu bekommen. Sie haben bisher nur getextet, aber er möchte wirklich, dass sie sich wieder persönlich treffen." Angeblich leide Zayn Malik darunter, dass er die Beziehung damals so abrupt beendete.

Dabei hatte Zayn zuletzt keinen Hehl daraus gemacht, dass er Feuer und Flamme für das Model Gigi Hadid ist, die im Video zu seiner ersten Single "Pillowtalk" mitspielt und mit der sich der Herzensbrecher als Paar auf der Met Gala im Mai in New York zeigte. Kein Wunder also, dass Perrie der neuerlichen Kontaktanbahnung eher skeptisch gegenüber steht. "Perrie hat klar gemacht, dass sie im Moment an einer Versöhnung nicht interessiert ist", so der Freund der Sängerin. "Ihre Freunde machen sich Sorgen und halten es für eine schlechte Idee mit ihm zu chatten, aber sie findet das in Ordnung." Ob Zayn wirklich nur an einer Freundschaft mit seiner Ex interessiert ist, und wie die Beziehung mit Gigi Hadid weiter geht, wird sich voraussichtlich in den kommenden Wochen zeigen.