- Bildquelle: WENN © WENN

Eigentlich sollte das ehemalige "One Direction"-Mitglied Zayn Malik (23) am vergangenen Wochenende in der Londoner "Wembley Arena" beim "Capital Summertime Ball" auf der Bühne stehen. Doch kurz vor seinem Auftritt sagte der britische Künstler seinen Auftritt bei dem Event ab. Als Grund nannte er in einem Instagram-Beitrag eine Angstattacke. Bereits seit Monaten leide er unter einer Angststörung, die ihn bei Live-Auftritten verfolge. Aufgrund der Größe der Veranstaltung in London habe ihn nun die "schlimmste Panikattacke" seiner Karriere überwältigt. Nur kurz nachdem der Musiker mit dieser Erklärung an die Öffentlichkeit ging, meldete sich seine Freundin Gigi Hadid (21) zu Wort.

In einem an Zayn Malik gerichteten Tweet sprach sie ihm ihre volle Unterstützung aus und machte klar, wie stolz sie ist, dass er so offen mit seiner schwierigen Situation umgeht: "Z – Ich habe gesehen, wie du dich durchgekämpft hast, um für deine Fans da zu sein. Deine Tapferkeit in diesen Zeiten macht mich stolz, aber deine Ehrlichkeit letzte Nacht beweist, was dich ausmacht – echt zu sein."  Aus ihrer Sicht habe er genau richtig gehandelt, wie sie weiter auf Twitter schreibt: "Du hast das Beste aus deiner Situation gemacht und deinen Fans die Möglichkeit gegeben, dich als Musiker besser zu verstehen."

Am Ende des emotionalen Statements machte Gigi Hadid dem "One Direction"-Star noch eine öffentliche Liebeserklärung: "Wir sind alle hier, um dich zu unterstützen und die Erfahrung leichter zu machen. Dein Talent und dein gutes Herz werden dich nie falsch leiten. Ich liebe dich und bin immer so stolz auf dich."