- Bildquelle: dpa © dpa

So mancher Mann würde einiges tun, um vor der Kamera mit Supermodel Cara Delevingne (22) zu knutschen – nicht so Harry Styles (20). Angeblich hatte der "One Direction"-Star das Vergnügen bereits ganz ohne Zuschauer. Im letzten Jahr kamen immer wieder Gerüchte um ein Techtelmechtel zwischen den beiden Jungstars auf. Als ihm nun eine Filmrolle angeboten wurde, die eine Kussszene mit der schönen Britin beinhaltet hätte, lehnte Harry dankend ab.

Regisseur Harvey Weinstein hatte dem "One Direction"-Hottie eine Rolle in seinem prominent besetzten Film "Tulip Fever" angeboten. Neben Cara Delevingne spielen in dem Streifen auch Superstars wie Judi Dench (79), Christophe Waltz (57) und Zach Galifianakis (44) mit. "Ich bot Harry eine Rolle in 'Tulip Fever' an, aber er war auf Tour, also musste er ablehnen", verriet Weinstein der "Mail Online". "Der Part ging am Ende an Matthew Morrison und lasst es euch sagen, die allererste Szene, die er drehte war eine, in der er Cara Delevingne küsst", so der Regisseur, der sich einer zukünftigen Zusammenarbeit gegenüber optimistisch zeigt: "Deswegen bin ich sicher, dass er die nächste Rolle, die ich ihm anbiete, nicht ablehnt."

In den Augen des Filmemachers bringe Harry Styles ein riesiges Potenzial mit und hätte jede Chance, Hollywood zu erobern. "Er ist wie Errol Flynn, er hat diesen draufgängerischen Charme. Definitiv Starpotenzial. Ich glaube er wäre großartig. Keine Frage", so Harvey Weinstein.

Vorerst wird Harry Styles aber seinen Jungs von " One Direction" treu bleiben, bislang stellten sich alle Gerüchte um eine anstehende Solo-Karriere als falsch heraus – ganz egal, ob musikalischer Natur oder nun im Filmgeschäft.