- Bildquelle: dpa © dpa

Ob nun "The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben" bei den "Oscars 2015" für Keira Knightley (29) ihren ersten Oscar einbringt oder nicht: Ihr größtes Geschenk wartet im August auf die brünette Aktrice. Dann wird das Baby der Schönen zur Welt kommen, auf das sich Knightley gemeinsam mit Ehemann James Righton (31) bereits heftig freut. Im Interview mit der "Daily Mail" lässt die Perfektionistin durchblicken, dass sie bei allem Kinderglück dennoch keine längere Auszeit nehmen wird. Für den 15. Oktober ist die Premiere des Theaterstücks "Therese Raquin" im "Roundabout Theatre" geplant, dann will die Hochbegabte mit gewohnt sicherem Spiel überzeugen.

Das Theaterstück basiert auf dem gleichnamigen Roman des französischen Schriftstellers Émile Zola († 62) und wird dem Hollywoodstar alles abverlangen. Für die "Oscars 2015"-Nominierte seien Schwangerschaft und Geburt zu diesem Zeitpunkt aber als Vorteil zu begreifen, wie sie dem Blatt weiter erklärt: "So weit ich weiß, gibt es da keine größeren Veränderungen zu befürchten." Im Gegenteil: "Die Performance könnte sogar ein Stückchen besser werden, denn nach der Geburt des Babys werde ich wahrscheinlich launisch sein und eine Menge weinen."

Das wiederum sei in diesem Fall genau das Richtige: "Das ist doch perfekt für eine Rolle wie diese, oder?" Tatsächlich wird Keira Knightley eine Frau spielen, die unglücklich verheiratet ist und sich auf eine Affäre einlässt. Gute Voraussetzungen also, sollte die für die " Oscars 2015 "-nominierte Britin am Ende tatsächlich so etwas wie den Nach-Baby-Blues durchmachen.

>> Alle Infos zu den Oscars 2015 gibt's in unserem Special!