- Bildquelle: dpa © dpa

"And the Oscar goes to …. 'Birdman'!", so lautete die Antwort auf die wohl heiß ersehnteste Frage der "Oscars 2015": Wer erhält den Preis als "Bester Film". Die schwarze Showbiz-Satire von Regisseur Alejandro González Iñárritu (51) stach nun alle seine Konkurrenten aus und konnte den wichtigsten Goldjungen des Abends für sich verzeichnen.

Auf der Bühne konnte vor allem Hauptdarsteller Michael Keaton (63) seine große Freude nicht verbergen. Als bester Schauspieler ging Keaton bei den "Oscars 2015" zwar leer aus, dennoch fühlte er sich als Gewinner: "Das war eine Wahnsinnserfahrung", schwärmte er über die "Birdman"-Dreharbeiten. "Es ist toll, hier zu sein. Wem will ich hier eigentlich etwas vormachen?", scherzte er weiter.

Alejandro González Iñárritu durfte bei den "Oscars 2015" gleich mehrmals auf die Bühne: Er sahnte auch den Preis als "Bester Regisseur" ab und stach damit Favorit Richard Linklater (54) aus. Dessen Streifen "Boyhood" musste sich auch noch in der Kategorie "Bester Film" geschlagen geben. "Birdman oder Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit" wurde zudem für das Original-Drehbuch und für die beste Kamera ausgezeichnet. Mit insgesamt vier Awards gehörte der Film von Alejandro González Iñárritu zu den großen Gewinnern des Abends. Nur die Crew von "Grand Budapest Hotel" konnte bei den "Oscars 2015" ebenso häufig auf der großen Bühne jubeln.

>> Alle Gewinner-Videos findet ihr in unserer Oscar-Playlist! <<
>> Mehr zu den Birdman-Gewinnen gibt es hier! <<