- Bildquelle: dpa © dpa

Während der ebenfalls nominierte Ethan Hawke (44) kurz vor der "Oscars 2015"-Gala noch fröhlich mit Wim Wenders (69) herumalbern konnte, musste der deutsche Filmemacher auf dem roten Teppich gestehen: "Es wird jedes Mal etwas kribbeliger". Zum dritten Mal ist er in diesem Jahr bereits für den wichtigsten Filmpreis der Welt nominiert, bisher hatte er über eine Nominierung hinaus allerdings wenig Glück.

Weder für "Buena Vista Social Club" noch für "Pina" konnte er die begehrte Trophäe mit nach Hause nehmen. Mit seinem aktuellen Dokumentarfilm "Das Salz der Erde" hat Wim Wenders nun bei den "Oscars 2015" eine neue Chance – und anscheinend auch nichts dagegen, diesmal tatsächlich zu gewinnen. Es wäre nicht schlecht, auch mal über den Status eines Nominierten hinwegzukommen, gestand er erst vor Kurzem dem ZDF.

Doch selbst wenn Wim Wenders den Goldjungen in diesem Jahr wieder nicht in den Händen halten darf, er gönnt den Preis zum Glück auch jedem seiner anderen nominierten Kollegen. "Gegen jeden zu verlieren, ist eine Ehre", erklärte er auf dem roten Teppich.

>> Alles zu den Oscars 2015 erfahrt ihr in unserem Special! <<

>> Alle Oscar-Favoriten und -Gewinner des Abends gibt's hier! <<

>> Alle Gewinner-Videos findet ihr in unserer Oscar-Playlist! <<