- Bildquelle: Brian To/WENN.com © Brian To/WENN.com

Brie Larson (26) hat es bei den "Oscars 2016" geschafft: Für ihre Performance in "Raum", für die sie schon lange vor der Verleihung als große Favoritin gehandelt wurde, hat sie den begehrten Goldjungen in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" erhalten. Damit hat die Aktrice bei der Verleihung der "Academy Awards" im "Dolby Theatre" in Hollywood starke Konkurrenz hinter sich gelassen.

Neben der US-Amerikanerin waren Jennifer Lawrence (25) für "Joy", Cate Blanchett (46) für "Carol", Charlotte Rampling (70) für "45 Years" und Saoirse Ronan (21) für "Brooklyn" nominiert. Aber an ihrer überzeugenden Darstellung in "Raum" kam die "Academy of Motion Picture Arts and Sciences" offensichtlich nicht vorbei. In der Romanverfilmung von Lenny Abrahamson (49) spielt Brie Larson eine Frau, die zusammen mit ihrem Sohn in einen Raum eingesperrt ist. Zwar gelingt den beiden nach Jahren in dem kleinen Zimmer die Flucht. Doch in Freiheit wartet die nächste große Herausforderung auf Mutter und Sohn, denn sie müssen sich in der Welt draußen erst einmal zurechtfinden.

Eine beeindruckende Darstellung von Brie Larson, für die sie vor der Verleihung der "Oscars 2016" bereits einen "Golden Globe" und einen "SAG Award" gewonnen hat. Mit den Auszeichnungen ist der Schauspielerin, die schon seit 1998 in zahlreichen Filmen zu sehen war, endlich der große Durchbruch in Hollywood gelungen. In der Kategorie "Bester Film" hat es für "Raum" bei den "Oscars 2016" aber nicht gereicht. In der Hauptkategorie ist "Spotlight" der große Gewinner des Abends.