- Bildquelle: dpa © dpa

So rutscht der "Oscars® 2017"-Star plötzlich weiter nach vorne in der Liste der Nachfolgekandidaten für Daniel Craig (48) als nächster James Bond, wie "Contactmusic" berichtet. Und alles nur, weil Ryan Gosling (36) total cool blieb, während um ihn herum das Chaos ausbrach. Als Warren Beatty und Faye Dunaway bei den 89. Academy Awards fälschlicherweise seinen Film " La La Land " als "Besten Film" krönten, kam zunächst die Crew des Films auf die Bühne. In den Gesichtern der Anwesenden herrschten dann aber Entsetzen und Verwirrung, als die offizielle Durchsage folgte, dass doch " Moonlight " den letzten Preis der Oscars® 2017 erhält.

Wie auf Fotos zu sehen ist, reagierte Ryan Gosling auf den kolossalen Fehler mit einem amüsierten Schmunzeln – und mit dieser Geste gewann der talentierte Schauspieler nicht nur etliche Fans mehr auf der Welt. Er steigerte mit seinem Amüsement über die chaotische Szenerie seinen Coolnessfaktor so weit, dass er von Buchmachern nun als nächster James Bond angesehen wird. Die Buchmacher von William Hill haben die Quoten des " La La Land "-Stars von 14 zu 1 auf 10 zu 1 angehoben. "Ryan Gosling zeigte einen bewundernswerten Sinn für Humor und seine Gelassenheit war einem Mr. Bond würdig – die coolste Sau im Raum", sagte ein Sprecher von William Hill.

Schon Ende vergangenen Jahres wurde darüber spekuliert, ob der "Oscars® 2017"-Star der nächste Geheimagent ihrer Majestät werde. "Ich möchte nicht einmal davon träumen und mir keine zu großen Hoffnungen machen. Ich glaube, sie werden keinen kanadischen James Bond nehmen“, sagte Ryan Gosling im Gespräch mit "Radio Times". Sollte Daniel Craig den Job als 007 tatsächlich an den Nagel hängen, haben laut dem Wettanbieter Michael Fassbender , Tom Hardy , James Norton, Aidan Turner und Idris Elba noch etwas bessere Chancen.