Stars

"Outlander" vor Staffel 3

Serie bald ohne Regisseur?

30.11.2016 17:36 Uhr / tr

Die "Outlander"-Fans sind begeistert, wie Filmemacherin Anna Foerster die Romane bislang auf die Mattscheibe brachte. Dementsprechend sind die Erwartungen an Staffel 3 der Erfolgsshow hoch. Doch nun machte ein Schocker die Runde: Foerster widmet sich offenbar einem anderen Projekt.

Die "Outlander"-Anhänger können jedoch aufatmen: Dieses Engagement bedeutet nicht zwangsweise, dass Anna Foerster künftig keine Zeit mehr für die Serie mit Caitriona Balfe (37) und Sam Heughan (36) hat. Die deutsche Regisseurin hat sich allerdings mit "Underworld: Blood Wars" auf Kino-Terrain vorgewagt und sich damit einen Namen in Hollywood gemacht. So wurde auch Produzent J. J. Abrams (50) auf sie aufmerksam und vertraute ihr den Thriller "Lou" an, dessen Skript bereits 2015 als eines der besten unveröffentlichten Stücke gehandelt wurde.

Nun meldet auch "Lucasfilm"-Produzentin Kathleen Kennedy (63) Interesse an der "Outlander"-Macherin an. Demnach könnte Foerster für kommende "Star Wars"-Filme im Gespräch sein. Im Interview mit "Variety" sagte Kennedy, nur eine erfahrene Regisseurin käme für diese Position infrage. Ein Argument, das sicherlich für Foerster spricht.

Achtung, Spoiler! Zunächst wird sich Foerster jedoch anscheinend weiter für einige Episoden von "Outlander"-Staffel 3 verantwortlich zeichnen – und die haben es in sich. So soll die neue Season direkt mit der großen Schlacht um Culloden beginnen, in der auch Jamie alias Sam Heughan blutüberströmt kämpfen wird. Claire aka Caitriona Balfe wird unterdessen in die Zukunft zurückgekehrt sein, wo sie ihre Tochter Brianna großzieht. Die bedeutet wiederum, dass sich die Fans eine ganze Weile gedulden müssen, bevor Jamie und Claire erneut zueinanderfinden. Auch der Start der Season scheint zurzeit noch in ferner Zukunft zu liegen: Staffel 3 von "Outlander" soll voraussichtlich im April 2017 in den USA anlaufen.

News zu Caitriona Balfe

Biografien deiner Lieblingsstars