- Bildquelle: dpa © dpa

"Es gibt ein paar kleinere Sachen, an denen Fran und ich arbeiten wollen", erklärte Regisseur Peter Jackson (51) kürzlich in einem Interview mit der Zeitung "New Zealand Herald" über seine Zukunft mit Drehbuchautorin und Partnerin Fran Walsh (54). Der Filmemacher sei dabei vor allem an Geschichten über seine Heimat Neuseeland interessiert. "Wir wollen uns erst einmal von den Hollywood-Blockbustern entfernen", so Peter Jackson weiter. Der Regisseur strebt nach eigener Aussage eher Filme wie sein Drama "Heavenly Creatures" aus dem Jahre 1994 an.

Peter Jackson habe nach "Herr der Ringe" zwar die Arbeit an der "Hobbit"-Trilogie genossen, allerdings sei ihm dadurch Zeit für andere Projekte genommen worden. "In gewisser Weise waren das fünf Jahre, die meiner Filmkarriere unerwartet genommen wurden", so der Regisseur. Welchen Film Jackson nach dem Abschluss von "Der Hobbit" genau drehen will, verriet er allerdings nicht.

"Der Hobbit – Smaugs Einöde" läuft am 12. Dezember in den deutschen Kinos an. Der dritte Teil "Der Hobbit – Hin und zurück" soll dann am 17. Dezember 2014 in den Vereinigten Staaten erscheinen.