- Bildquelle: facebook/PietroLombardiOfficial © facebook/PietroLombardiOfficial

"Sarah und ich sind getrennt und werden auch nicht mehr zusammenkommen!!!!", schreibt Pietro Lombardi (24) auf seinem Facebook-Account. "Aber wir sehen uns und haben täglich Kontakt. […] Wir haben einen süßen kleinen Kämpfer, Alessio. Für ihn müssen Mama und Papa immer etwas ganz Besonderes sein!!", stellt der Sänger weiter klar und kritisiert: "Was wie wo wer gemacht hat, ist scheißegal. Nur Alessio zählt."

Pietro und seine Noch-Ehefrau Sarah Lombardi (24) seien keine Kinder mehr und wollten sich Alessio (1) zuliebe trotz Trennung weiterhin gut verstehen, so das Statement weiter. Einen Rosenkrieg werde es nicht geben. Auch in Sachen Trennungsshow spricht Pietro Lombardi ein Machtwort und stellt klar: "Wir wohnen nicht zusammen!!! Ja, wir drehen, aber nicht gemeinsam!!!!" Eine Fernsehsendung zur Trennung werde es nicht geben, so der Jungpapa.

Seine Fans nehmen das Statement mit gemischten Gefühlen auf. Während viele den Wunsch des Sängers nach mehr Privatsphäre in Sachen Trennung vollkommen nachvollziehen können und ihn und Sarah dafür loben, wie erwachsen sie mit der Angelegenheit umgehen, gibt es auch einige kritische Kommentare.

So schreibt ein Fan: "Im Ernst, jeden Scheiß […] ausstrahlen lassen, das ganze Leben öffentlich gemacht von Hausbau bis Schwangerschaft und Geburt und jetzt beschweren, dass alle nachhaken und Infos wollen. Ich finde gut, dass ihr euch zusammenreißt für den Kleinen, aber man kann nicht erst alles öffentlich machen in seinem Leben und sich dann beschweren, wenn die Medien da jetzt keine Grenze ziehen."