- Bildquelle: SAT.1 © SAT.1

Jenny Elvers-Elbertzhagen (41) ist mittlerweile so weit, dass sie gut über ihre Alkoholkrankheit sprechen kann. Doch mit dem Spruch "Ist so'n bisschen Ehemaligentreffen hier!" deutete sie auch auf andere Trinker im Haus hin. Percival (48) hingegen quälten andere Sorgen bei " Promi Big Brother 2013 ": "Wovor ich Angst habe? Dass mein Pimmel rausfällt, wenn ich duschen will und nur eine Unterhose anhabe." Ähnliches zum Thema scherzte Moderatorin Cindy aus Marzahn (41), als Oliver Pocher (35) mit einem Bobbycar ins Studio rollte: "Am Auto seines Mannes, erkennt man seinen…"

Doch Pocher kann auch gut austeilen. So fragte er über "Promi Big Brother 2013"-Bewohner Martin Semmelrogge (57): "Warum untertiteln wir eigentlich nicht Martin?" Dabei ist nicht nur die manchmal unklare Aussprache von Semmelrogge gemeint, auch der Inhalt wirft teilweise Fragen auf, wie zum Beispiel der Satz: "Ich geh' gern durch dick und doof, ääh durch dick und dumm durchs Leben" beweist.

Besser zu verstehen ist da Natalia Osada (23). "Mein Wortschatz setzt sich aus mehreren Kraftausdrücken zusammen", stellte die Blondine im Container selbst fest. Doch damit hat besonders Manuel Charr (28) manchmal ein Problem und bittet sie deshalb: "Komm' in meine Erziehungsschule, ich mach' dich zu einer Lady!"

Auch andere "Promi Big Brother 2013"-Bewohner vergriffen sich schon im Ton. So schimpfte Jan Leyk (28) im Streit mit Marijke Amado (59): "Bist du nicht inzwischen 120 Jahre alt und kannst normal mit mir sprechen?" Oliver Pocher stellte insgesamt für sich fest: "Der Hund ist der prominenteste Bewohner." Da fiel auch David Hasselhoff (61) nur noch eines ein: "Good night cruel world."

Hier könnt Ihr täglich ab 22:00 Uhr den Livestream von "Promi Big Brother 2013" mitverfolgen!