- Bildquelle: dpa © dpa

Noch vor Kurzem dachte Ronald Schill (55) nur an das Eine. Der Umzug in den Keller scheint dem "Promi Big Brother 2014"-Sexprotz allerdings zu schaffen zu machen. Vor allem Luxusgüter wie reichhaltiges Essen fehlen dem ehemaligen Politiker. Da Schill nicht der Einzige ist, ruft er kurzerhand zum Hungerstreik auf und hält beschwingte Reden vor seinen Leidensgenossen: "Wir verfallen langsam körperlich und seelisch, geistig." Janina Youssefian (31), die schon von Anfang an im unteren Geschoss der Star-WG hausen muss, stimmt mit ein und klagt ihr Leid: "Ich glaube ich habe jetzt auch drei Kilo abgenommen. Ich habe das Gefühl, meine Silikontitten gehen ein."

Das kann der bekennende Frauenverehrer Ronald Schill natürlich nicht zulassen und so lamentiert der "Promi Big Brother 2014"-Revoluzzer weiter: "Geht in euch und verzichtet auf diesen Dreck. Schmeißt es in die Tonne, werft es an die Kameras." Claudia Effenberg (48) scheint den Aufruf ihres Mitbewohners nicht ganz ernst zu nehmen, sie lacht aus vollem Herzen über seine pathetische Rede. Später erklärt Schill seine Ablehnung wie folgt: "Weil es sich nicht um Essen handelt, sondern um Dreck. Revolution! Begehrt auf! Wir sind die Hungernden!" So richtig überzeugen kann der sonst eher für seine nackten Auftritte bekannte Ronald aber leider nicht. Wenigstens sorgte er so für ein bisschen Unterhaltung im faden Alltag.

Während Ronald Schill , Claudia Effenberg, Janina Youssefian und Co. im " Promi Big Brother 2014 "-Keller vor sich hin darben, wurde das ehemalige Erotiksternchen Mia Magma (27) nach oben gewählt. Dort genießt sie nach der traumatischen Erfahrung alle Annehmlichkeiten. Für die Zuschauer gibt es zur Belohnung wieder mal nackte Tatsachen. Um keine Streifen zu bekommen, geht sich Mia im Evakostüm sonnen. Ein Anblick, der wohl auch Ronald Schill zum Schweigen gebracht hätte.

>>> Alle Infos zu "Promi Big Brother - Das Experiment" findet ihr hier <<<