- Bildquelle: Facebook/katjakuehne.official © Facebook/katjakuehne.official

"Ich war für Jan, und meiner Meinung nach, ist er auch der Gewinner", so Katja Kühne (29) auf ihrer Facebook-Seite. Um ihre Bewunderung für den "Promiboxen 2014"-Teilnehmer Jan Kralitschka (38) zu untermauern, hat sie ein gemeinsames Foto mit dem "Der Bachelor"-Vorgänger von Christian Tews (34) geteilt. Arm in Arm posieren sie für die Kamera und strahlen fröhlich in die Linse. Doch weshalb hat sie die Daumen für Jan gedrückt und nicht für ihren Ex Chris? Ist sie vielleicht noch immer verletzt, dass die Beziehung zerbrochen ist und er nur wenige Wochen nach der Trennung mit Claudia zusammen war?

Das haben sich offensichtlich auch die Facebook-Fans von Katja Kühne gefragt und haben einen regelrechten Shitstrom gegen die Blondine ausgelöst. Doch nicht der Schnappschuss mit Jan Kralitschka war schuld an der miesen Stimmung auf dem sozialen Netzwerk, ein Video, welches Katja kurz vor dem "Promiboxen 2014" geteilt hat, ist die Ursache gewesen. In dem kurzen Clip hat die 29-Jährige mitgeteilt, dass sie zum Boxkampf fahren wird und Jan die Daumen drückt. Für die Follower offenbar eine Unverschämtheit, war sie doch für kurze Zeit glücklich mit Christian Tews liiert.

Um sich nicht mehr länger von den Facebook-Usern beschimpfen lassen zu müssen, hat sie ihrem Unmut freien Lauf gelassen. "Ich habe festgestellt, dass manche Menschen sehr unreif sind und mich hier permanent beleidigen. In meinem Video hab' ich lediglich gesagt, dass ich für Jan bin, weil ich Jan immer schon sympathisch fand, aber ich habe in keinem Satz Christian beleidigt, was ich auch nie tun würde", meckert Katja Kühne nach ihrem "Promiboxen 2014"-Video.

Was wohl Jan Kralitschka zu diesem Wirbel sagt? Ob er sich vielleicht geschmeichelt fühlt, dass Katja Kühne ihm den Sieg beim "Promiboxen 2014" mehr gegönnt hat, als Christian Tews? Doch nicht nur die Blondine hat den 38-Jährige als Gewinner gesehen, auch Kommentator Axel Schulz (45) fand Jan deutlich stärker in dem Kampf und das nicht nur, weil Chris mit einem Veilchen den Ring verlassen hat.