- Bildquelle: dpa © dpa

"Mein Baby! Bei dieser Partie muss ich wohl zu Ghana halten", twitterte Rihanna (26) am Montag vor dem "WM 2014"-Gruppenspiel zwischen dem westafrikanischen Land und den USA. Ihre Sympathie für die "Black Stars" genannte ghanaische Nationalmannschaft hat allerdings anscheinend vor allem einen Grund: RiRi steht ganz offenkundig auf den ghanaischen Starspieler Kevin-Prince Boateng (27) – und postete zu ihrem Tweet auch gleich einen Schnappschuss des Mittelfeldspielers. Trotz der prominenten Unterstützung verlor Ghana allerdings mit 1:2 gegen die USA.

Der Halbbruder des deutschen Nationalspielers Jérôme Boateng (25) passt auch durchaus gut ins Beuteschema von Rihanna. Immerhin ist der "WM 2014"-Star genauso wie ihr Ex-Lover Drake (27) durchtrainiert und tätowiert. Allerdings ist der Dating-Zug für RiRi leider schon abgefahren: Kevin-Prince Boateng ist mit Melissa Satta (27) liiert und hat mit dem italienischen Model seit April 2014 einen gemeinsamen Sohn.

Auch ein anderer Star der "WM 2014", auf den Rihanna ein Auge geworfen hat, ist bereits vergeben. Nach der 0:4-Niederlage der Portugiesen gegen Deutschland sprach RiRi Cristiano Ronaldo (29), bekanntlich mit Model Irina Shayk (28) zusammen, ihr Mitleid aus. "Mein Baby Ronaldo", klagte die 26-Jährige bei Twitter.