- Bildquelle: dpa © dpa

Die Spielshow "Schlag den Raab" und Stefan Raab (48) haben das Fernsehen ein Stück weit revolutioniert – wer hätte früher schon mit einem Duell gerechnet, das entweder zügig entschieden ist oder sich bis nach Mitternacht zieht? Am heutigen Samstag, den 20. Dezember, sind es schon 50 Ausgaben, in denen der TV-Star gegen jeden antritt, der sich traut und die nötigen Skills hat. Letzteres ist unbedingt notwendig – Stefan Raab hat eine stolze Siegesbilanz vorzuweisen und ließ sich auch von Kampfpiloten, Kriminalkommissaren, Fitness-Trainern oder einem Judo-Olympiasieger keinesfalls von seiner Mission abhalten.

Die lautet: gewinnen. Daran wird sich beim Jubiläum erst recht nichts ändern – Duell 50 wird erneut einen bis unter die Haarspitzen motivierten "Schlag den Raab"-Gastgeber präsentieren. Ein Ehrentag mit dem richtigen Rahmen liest sich die Reihe der auftretenden musikalischen Gäste wie die Siegerliste einer Preisverleihung: Mit Zaz (34) wird ein französischer Export im Studio aufschlagen, der es in Rekordzeit von der Straßenmusikerin zum Superstar geschafft hat. Auch Panda-Rapper Cro (24) dürfte jedem Zuschauer bekannt sein, der schon mal das Radio eingeschaltet hat und bei locker-leichten Beats abgegangen ist.

Fehlt noch "The Voice of Germany"-Siegerin Charley Ann Schmutzler (21), deren Qualitäten zuletzt das exzellent besetzte Feld der Ausnahme-Musikshow überstrahlten. Stefan Raab macht unterdessen auf Understatement. Im Clip zur "Schlag den Raab"-Ausgabe Nummer 50 erteilt er großen Effekten eine Absage, während er sie zugleich zelebriert. Sein Statement am Ende: "Mal ehrlich, was soll das? Ich will doch nur spielen!"

>>> Holt euch hier schon mal einen Vorgeschmack auf die 50. Ausgabe von "Schlag den Raab"

>>> Das komplette Finale von "The Voice of Germany 2014" online ansehen

>>> Die exklusive Videopremiere von Charley Ann Schmutzlers Sieger-Song "Blue Heart" jetzt auf AMPYA.com ansehen