- Bildquelle: Jörg Carstensen/ dpa © Jörg Carstensen/ dpa

Auf der Filmbewertungs-Website “Rotten Tomatoes“ erhielt “Getaway“ mit Selena Gomez (21) und Ethan Hawke (42) ein Ergebnis von gerade mal zwei Punkten. Eine Punktzahl, die üblicherweise nur den schlechtesten Filmen aller Zeiten gebührt. Für den neuesten Streifen von Selena Gomez sollte es leider nicht die einzige schlechte Bewertung bleiben.

“Der Schaden, der deinem Gehirn während des Zusehens angerichtet wird, ist unermesslich“, urteilte “Rolling Stone“ über den neuen Film von Selena Gomez. Bei der negativen Kritik sollte es nicht bleiben. Bilge Ebiri vom “Vulture“-Magazin bezeichnete den Autofilm “Getaway“ als “dümmsten Film dieses Sommers“.

Bei so viel Ablehnung könnten Fans meinen, dass Selena Gomez niedergeschlagen wäre. Doch ein Nahestehender verriet gegenüber “Hollywood Life“ das Gegenteiliges der Fall sei: “Klar würde sie gerne gute Bewertungen für all ihre Arbeit bekommen, aber sie hat einen Punkt in ihrer Karriere erreicht, in der sie das tut, was sie will und sich nicht darum kümmert, was Kritiker darüber zu sagen haben.“ Zu einem solchen Selbstvertrauen und Optimismus können selbst die härtesten Zweifler ihr nur gratulieren.