- Bildquelle: dpa © dpa

Angeblich sind es die diversen Frauengeschichten von Justin Bieber (22), die Selena Gomez (23) so zur Weißglut getrieben haben. Zwar hatte der kanadische Mädchenschwarm seit der Zeit mit ihr offiziell keine feste Beziehung mehr, doch die Liste an Damen, mit denen er im vergangenen halben Jahr in Verbindung gebracht wurde, ist lang. So soll er unter anderem Affären mit Kourtney Kardashian (37) und Hailey Baldwin (19) gehabt haben. Seine vermeintlich neue Flamme Nicola Peltz (21) habe das Fass dann endgültig zum Überlaufen gebracht.

"Sie möchte mit ihm befreundet sein, aber es ist hart zu sehen, wie er eine Beziehung nach der anderen hat", offenbart eine Quelle von "Hollywood Life" aus dem Gefühlsleben der "Same Old Love"-Sängerin. "Selena ist es leid, zu hören, wen Justin von ihren gemeinsamen Freunden als nächstes datet. Sie weiß, dass sie für immer mit ihm verbunden sein wird, sie waren gegenseitig ihre erste große Liebe." Doch den Namen von Justin Bieber will sie momentan angeblich nicht mehr hören. Der Grund: Sie wolle sich jetzt lieber auf die Dinge konzentrieren, die wirklich wichtig seien.

Doch die vermeintlichen Flirts des Musikers sollen längst nicht alles sein, was Selena Gomez aktuell am Verhalten ihres Ex-Freundes stört. Dass er in der vergangenen Woche mit einer Straßenschlägerei für Schlagzeilen sorgte, soll ihr ebenfalls übel aufgestoßen sein. Sie hasse es, wenn Justin Bieber in Kämpfe verwickelt sei, steckte erst jüngst eine Plaudertasche dem US-Portal.