- Bildquelle: dpa © dpa

Eigentlich heißt es, dass Selena Gomez (23) und Katy Perry (31) sich nicht riechen können. Seit der Fehde von Taylor Swift (26) und Miss Perry seien auch Sel und ihre ältere Kollegin verfeindet. Alles nur, weil Katy Taylor angeblich einen Tänzer gestohlen hatte. Immer wieder dissen sich die drei in vermeintlichen Hass-Tweets oder Songs wie "Bad Blood". Nun soll aber eine kleine Waffenruhe eingekehrt sein: Sel und Katy machen sich für dasselbe Charity-Projekt stark. Das wiederum wird von den "Grammy"-Machern organisiert und nennt sich "MusiCares". Hier setzen sich Musiker für andere hilfsbedürftige Künstler ein. Um weiter arbeiten zu können, braucht es vor allem eines: Geld. Das soll mit einer Auktion auf "eBay" eingenommen werden.

Dafür spendete Katy Perry eine Gitarre, die sie höchstpersönlich mit einem Autogramm versah. Selena Gomez trug sich mit zahlreichen weiteren Stars in ein Buch ein, welches ebenfalls unter den Hammer kam. Wie die angeblichen Streithähne es finden, für dieselbe Organisation Pate zu stehen, ist nicht bekannt. Weitere Lästereien gab es bislang aber nicht. Es scheint ganz so, als würden sie sich zusammenreißen, um der guten Sache nicht zu schaden. Böse Zungen könnten allerdings behaupten, dass Katy bei ihrer Spende kreativer war als die vermeintliche Konkurrentin.

Neben Selena Gomez und Katy Perry wollten noch andere Stars helfen. So signierte Ariana Grande (22) ein Mikrofon, während Lady Gaga (29) ein gerahmtes und unterschriebenes "Rolling Stone"-Cover von sich selbst anbietet. Laut "Daily Mail" sollen die Gebote dafür gerade bei umgerechnet 360 Euro liegen. Katys Gitarrengravur folgten jede Menge Promis. So unterschrieben Ed Sheeran (25), Carrie Underwood (32), Demi Lovato (23) und sogar Johnny Depp (52) ein Saiteninstrument. Bleibt abzuwarten, wer die meisten Spendengelder bei der Auktion einbringt und ob sich daraus neuer Streit entspinnt.