- Bildquelle: dpa © dpa

Noch gibt es von "Shades of Grey" nicht viel mehr als einen Trailer zu sehen, in dem Hauptdarstellerin Dakota Johnson (24) allerdings schon nackte Haut zeigen durfte. Ihrem Vater Don Johnson (64) scheinen diese Szenen allerdings gar nicht geschmeckt zu haben. Tippi Hedren (84), Großmutter von Dakota Johnson und Ex-Schwiegermutter von Don Johnson, verriet nun jedenfalls in einem Interview mit dem "Hollywood Reporter", dass der "Miami Vice"-Star sehr "verärgert" über den Film sei.

"So wie ich es gehört habe, ist Don Johnson ziemlich bestürzt darüber, dass sie in diesem Film mitspielt. Er hatte dabei das gleiche Gefühl wie ich", plauderte die Großmutter von Dakota Johnson in der Zeitschrift aus. Den gesamten Film will Tippi Hedren daher gar nicht sehen, ihr habe bereits der Trailer zu "Shades of Grey" gereicht.

Harte Worte, vor allem wenn man bedenkt, dass Don Johnson sich öffentlich stets hinter seine schauspielernde Tochter und deren erstes großes Filmprojekt gestellt hat. Im Mai sagte der 64-Jährige beispielswiese in der "Huffington Post" noch über "Shades of Grey": "Dakota ist eine sehr talentierte Schauspielerin. Dies wird die erste von vielen Rollen sein, die sie mehr als bewältigen wird."

Allerdings gab Don Johnson bereits damals zu, dass er sich "Shades of Grey" und mögliche Nacktszenen seiner Tochter Dakota Johnson vermutlich nie ansehen werde. "Das ist kein Buch, das ich normalerweise kaufe und lese. Das steht nicht auf meiner To-Do-Liste." Ganz offensichtlich hat sich die Meinung des Schauspielers durch den ersten " Shades of Grey "-Trailer nicht geändert, sondern eher noch verschlimmert. Bleibt zu hoffen, dass im Hause Johnson nun nicht der Haussegen schief hängt.