- Bildquelle: Facebook/Sherlock.BBCW © Facebook/Sherlock.BBCW

Es mag für viele "Sherlock"-Fans bezüglich Staffel 4 nur eine Formalie gewesen sein. Dennoch werden viele Anhänger aufhorchen: Benedict Cumberbatch (39) hat seine Rückkehr bestätigt und die Dreharbeiten haben bereits begonnen. "Daily Mail" zitiert den Schauspieler mit den Worten: "Ich kann es gar nicht abwarten, dass alle Staffel 4 sehen. Aber ihr werdet noch warten müssen, wenn auch nicht allzu lange." Es folgt der ultrakurze Teaser: "Und das wird es wert sein." Auch Martin Freeman (44) ist erneut als Dr. Watson an Bord. Er wird sich neben den Kriminalfällen mit einem völlig neuen Terrain beschäftigen müssen: seiner Vaterschaft.

Drei Episoden in Spielfilmlänge sollen es werden, heißt es weiter, die erste davon wird Rachel Talalay als Regisseurin in Szene setzen. In einem gemeinsamen Statement lassen die Co-Erfinder und -Autoren Steven Moffat und Mark Gatiss wissen: "'Sherlock'-Staffel 4, da sind wir wieder." Es folgt das Geständnis: "Was auch immer wir sonst machen, wo wir auch immer hingehen – alle Straßen führen zurück in die Baker Street. Und es fühlt sich stets so an, als kämen wir nach Hause." Zum Inhalt der kommenden Folgen erklären die Kreativen: "Die Geister der Vergangenheit drängen zurück ins Leben von Sherlock Holmes und Dr. Watson. Sie bringen Abenteuer, Romantik und Terror."

Es sei dieselbe Story, so die "Sherlock"-Macher weiter, wie sie seit Anbeginn erzählt wurde. Und eine Geschichte, die kurz vor ihrem Höhepunkt steht. Der Executive Producer der Serie betont: "Es hat eine Weile gedauert, um alle wieder für Staffel 4 zusammenzubringen. Aber ich kann zuversichtlich sagen: Das Warten wird sich am Ende gelohnt haben." Wann genau der heiß ersehnte vierte Abschnitt des Detektiv-Abenteuers erscheinen wird, ist bis dato unklar, gerechnet wird damit ab Beginn 2017.