- Bildquelle: dpa © dpa

Schon einmal war die britische Erfolgsserie "Sherlock", die derzeit vor Staffel 4 steht, mit Tom Hiddleston (35) in Verbindung gebracht worden. Was allerdings stets gegen eine Verpflichtung des Schauspielers für den Cast rund um Benedict Cumberbatch (39) sprach: Der prall gefüllte Terminkalender von Hiddleston. Zuletzt hatte er im "BBC"-Drama "The Night Manager" gespielt, 2017 wird der Mime die Hauptrolle im Blockbuster "Kong: Skull Island" verkörpern. Zudem wird der Brite immer wieder als neuer Bond-Darsteller ins Gespräch gebracht. Nun meldet "Reports", dass "Sherlock"-Creator Mark Gatiss (49) himself bestätigt hat, dass er alles für eine Verpflichtung von Hiddleston möglich machen werde. Das Thema sei noch nicht vom Tisch.

Der Drehbuchautor war es auch, der vor einiger Zeit sein großes Interesse an dem Schauspieler bekundet hatte. Allerdings hatte er schon damals hinzugefügt, dass es wegen der Verpflichtungen des Stars schwierig werde. Was es genau mit den zusätzlichen Bemühungen auf sich hat, ist bislang nicht bekannt. Ebenso wenig, was die Rolle des mutmaßlichen neuen Kollegen von Benedict Cumberbatch in Staffel 4 betrifft. In wessen Haut wird Tom Hiddleston schlüpfen? Ganz oben auf der Gerüchteliste: Der hypothetische dritte Bruder Sherrinford, auf den in Staffel 3 Bezug genommen wurde. Damals hatte Sherlocks Bruder Mycroft zu seinem Anverwandten gesagt: "Du weißt, was mit dem anderen passiert ist."

Ein dritter Bruder von Sherlock ist in der Urfassung von Sir Arthur Conan Doyle nie aufgetaucht. Später wurde er bei der Adaption der Buchserie von einigen Autoren hinzugefügt, die das weitere Familienmitglied meistens als Schurken porträtierten. Ob Tom Hiddleston tatsächlich Teil von Staffel 4 sein wird, klärt sich endgültig Januar 2017, wenn der heiß herbeigesehnte neue Abschnitt endlich erscheinen wird.