- Bildquelle: Facebook/sevensoul © Facebook/sevensoul

Als eine "Begegnung auf Augenhöhe" bezeichnet Pop-Legende Nena (56) die aktuelle Staffel von "Sing meinen Song" im Gespräch mit "Promiflash". Auch der Sänger Seven (37) bilde da keine Ausnahme und sollte nicht als "größte Überraschung" bezeichnet werden. Darum gehe es bei der Sendung auch gar nicht. Der in Deutschland bisher noch unbekannte Sänger bezeichnet sich selbst gerne als "Underdog", obwohl er in der Schweiz bereits neun Alben veröffentlicht hat. Für Nena passt er genau wegen dieser großen Erfahrung so gut in die "Sing meinen Song"-Runde. Trotzdem muss auch sie zugeben: "Ich glaube, wir hatten den alle irgendwie überhaupt nicht auf dem Schirm."

Abschließend hebt sie aber hervor: "Er ist auch ein cooler und netter Typ, hat Humor und... – es hat sich echt alles gut angefühlt." Bei so viel Lob kann Seven sich umso mehr auf die anstehende Show rund um seine Werke freuen. Dann performen Gastgeber Xavier Naidoo (44), Pop-Ikone Nena, Sängerin Annett Louisan (39), die Cowboys von "The BossHoss", "BAP"-Frontmann Wolfgang Niedecken (65) und Rapper Samy Deluxe (38) ihre Versionen seiner Songs. Seven selbst bezeichnete es auf seiner Facebook-Seite als "große Ehre", dies erleben zu können.

Während des ersten Tauschkonzerts in Südafrika konnte Nena die Darbietungen ihrer Mitstreiter genießen. Seven performte an diesem Abend ihren größten Hit "99 Luftballons“. Am meisten beeindruckte die Sängerin aber Annett Louisan mit ihrer Version der Nummer "Nur geträumt“, weshalb diese zum "Song des Abends“ gekürt wurde. Welcher "Sing meinen Song“-Teilnehmer wird von Seven die Protea erhalten? Laut Nena ist das zweitrangig: "Es geht wirklich darum, gemeinsam Musik zu machen."