- Bildquelle: Facebook/StarWars © Facebook/StarWars

Neben Harrison Ford (73), Carrie Fisher (59) und Mark Hamill (64) tauchte in "Star Wars 7: Das Erwachen der Macht" Oscar Isaac (36) als eins von vielen neuen Gesichtern auf. Der Schauspieler outete sich im Interview mit "GQ" als echter Fan der Saga und gab an, dass "Das Imperium schlägt zurück" seine erste Kinoerfahrung gewesen sei. Umso größer die Freude, als J.J. Abrams (49) ihm eine Rolle in dem neuen Film anbot. Lange sollte das Engagement zunächst allerdings nicht dauern. Isaac rief sich ein Gespräch mit dem Regisseur ins Gedächtnis, in dem der ihn darüber aufklärte, dass Pilot Poe Dameron bereits in den ersten Szenen das Zeitliche segnet.

"Ich ging nach Hause und dachte darüber nach", so der "Star Wars 7: Das Erwachen der Macht"-Mime. "Dann schrieb ich ihm und sagte: 'Okay, ich mache es.' Ich dachte, dass es nur ein Cameo-Auftritt wird, ich komme dahin, mache mein Ding und vielleicht ist das besser, als für alle drei Filme zu unterschreiben." Es sollte allerdings anders kommen. Offenbar überlegte es sich J.J. Abrams noch mal und schrieb die Rolle von Oscar Isaac kurzerhand um. Das teilte der kreative Kopf seinem Schützling dann auch mit: "Ich meinte nur: 'Ach du heilige Scheiße! OK, cool.'"

Und so kommt es, dass Oscar Isaac mit "Star Wars 7: Das Erwachen der Macht" sein Debüt gibt und auch im zweiten Teil der Trilogie zu sehen sein wird. Worum es genau geht, ist natürlich noch ein großes Geheimnis, dabei sollten die Dreharbeiten bereits im Januar starten. Vielleicht bauen er und Kumpel Finn alias John Boyega (23) ihre Bromance weiter aus.