- Bildquelle: Facebook/Stefanie.Topmodel.2014 © Facebook/Stefanie.Topmodel.2014

Normalerweise dürfte sich ein Topmodel in der Küche höchstens mit der Salatschleuder auskennen, könnten böse Zungen behaupten. Stefanie Giesinger (18) legt viel Wert auf ihre gesunde Figur und hat offenbar schon öfter am Herd gestanden. "Mein Tipp für deine perfekte Figur: Iss was auch immer du willst, nur vor dem Spiegel, nackt! Haha Spaaaaß", scherzt "Germanys Next Topmodel 2014" auf ihrem Facebook-Account und verrät ihren Fans, dass sie am Sonntag in der Kochshow "Grill den Henssler" am Start sein wird. Zusammen mit Claudia Effenberg (49) und Detlef Steves (45) will sie Sternekoch Steffen Henssler (42) zeigen, wo der Kochlöffel hängt. "Denkt ihr ich kann den Henssler grillen? Eine 18-Jährige gegen einen Profi Koch... ich kann nur versprechen: Es wird sooo lustig!"

Fans von Stefanie Giesinger sind sicher, dass die Schülerin bei "Grill den Henssler" gute Chancen auf den Sieg hat. "Ach, das schaffst du. Wenn du schon die Konkurrenz bei 'GNTM' besiegt hast, dann auch ihn. Nur, weil er ein Profi ist, heißt es nicht, dass du schlechter als er bist", spricht ihr etwa ein Facebook-Fan Mut zu. "Packst du schon."

Ein Thema, das viele Fans zu bewegen scheint, ist die tolle Figur des Models. In ihren Facebook-Kommentaren erklärt Stefanie Giesinger geduldig, dass sie trotz gelegentlicher Schlemmer-Tage wie bei "Grill den Henssler" zwei Kilo abgenommen hat. Heute bringt die Gewinnerin von " Germany's Next Topmodel 2014 " bei einer Größe von 1,78 Meter nur noch schlanke 58 Kilo auf die Waage. "Keine Sorge, ich habe nicht abgenommen, weil ich nichts esse, sondern weil ich jeden Tag Sport mache", beruhigt Stefanie Giesinger ihre Anhänger. "Eigentlich hätte ich auch gerne ein bisschen mehr auf den Hüften, aber ich verdiene mein Geld mit diesem dünn sein", erklärt sie. Wie andere Menschen auch, müsse sie in ihrem Job Verpflichtungen nachkommen. "Ich muss nun mal sehr auf meine Figur achten. Da das Modeln mein Traum ist und ich das weiterhin machen möchte, nehme ich das eben in Kauf."