- Bildquelle: dpa © dpa

Hollywoodstar Bruce Willis (60) hat anscheinend immer mal wieder Lust auf eine Komödie zwischen Action-Krachern wie der "Stirb langsam"-Serie oder Sci-Fi-Thrillern wie "Looper". 2010 beispielsweise drehte Bruce Willis die launige Buddy-Komödie "Cop Out". Mit den Autoren dieses Films, Mark und Robb Cullen, scheint er sich noch immer gut zu verstehen. Für sein nächstes, noch namenloses Filmprojekt, hat Bruce Willis die beiden laut der US-Filmwebsite "Cinema Blend" wieder engagiert. Die Cullens sollen in der Komödie auch ihr Regiedebüt geben.

In Bruce Willis‘ neuer Komödie soll es um einen Privatdetektiv in Los Angeles gehen, dessen Hund aus mysteriösen Gründen entführt wird. Mehr ist bislang nicht bekannt zur Story des Films – dafür sind aber einige Namen von Schauspielern durchgesickert, die wohl in Nebenrollen auftreten werden.

Der Nebenstar mit dem aktuell vielleicht höchsten Marktwert ist "Game of Thrones"-Star Jason Momoa (35). Im neuen Film von Bruce Willis spielt der Hawaiianer den Bösewicht, der den Hund der Hauptfigur entführt. Momoa kommt wie "Stirb langsam"-Recke Willis eigentlich aus der Action-Ecke, spielte beispielsweise im 2011er "Conan"-Reboot die Titelrolle. Demnächst wird Momoa als Aquaman in gleich mehreren Superhelden-Epen von DC Comics zu sehen sein – unter anderem im heiß ersehnten Blockbuster "Batman vs Superman: Dawn of Justice".

Genau wie Jason Momoa ist auch Famke Janssen (50) eher nicht für Komödien bekannt. Die Niederländerin, die einst im "James Bond"-Film "GoldenEye" den Durchbruch schaffte, soll in Bruce Willis‘ neuem Film die Schwägerin der Hauptfigur spielen. Bekannter für seine humoristische Ader dürfte insbesondere in den USA der Kanadier Thomas Middleditch (33) aus "Silicon Valley" sein. Er wird aller Voraussicht nach den Assistenten der Hauptfigur spielen.

Einen Termin für Bruce Willis‘ neue Komödie gibt es noch nicht, Fans des "Stirb langsam"-Stars können sich aber wohl auf das Jahr 2016 einstellen.