- Bildquelle: Facebook/SupergirlCBS © Facebook/SupergirlCBS

Sämtliche "Supergirl"-Fans scharren derzeit nervös mit den Hufen: Wird ihre Lieblingsserie in Staffel 2 gehen oder nicht? "The Flash" könnte nun indirekt dafür gesorgt haben, dass die Superheldin eine Fortsetzung erhält. Grund ist das Crossover, das zuletzt die Zuschauer begeisterte. Bislang galt die Serie nach dem ersten Teil der Staffel als eher mittelmäßig erfolgreich. Die Kombi der Heldenstorys könnte den verantwortlichen Sender "CBS" endgültig vom Weitermachen überzeugt haben. Schauspieler David Harewood (50), der J’onn J’onzz alias Manhunter spielt, lässt im Interview mit "Digital Spy" wissen: "Ich habe so einige Gerüchte gehört – es gibt keine Garantie."

Dennoch höre sich die Lage nach Meinung des Mimen derzeit ziemlich positiv an: "Es gibt da bei ’CBS' einige sehr vielversprechende Signale." Grund sei das Crossover, das die Hoffnungen auf Staffel 2 deutlich angekurbelt hat: "Alles, was ich weiß: Wir hatten gerade mit dem ’The Flash'-Crossover einen der größten Publikumserfolge des Jahres. Also sieht alles ganz gut aus." Auch der Support von außen könnte eine große Rolle spielen: "Die Fans waren bislang sehr lautstark und entschieden." Genau das könnte am Ende den Ausschlag geben: "Hoffentlich ist es genug, um uns Staffel 2 machen zu lassen."

"Supergirl" und "The Flash" sind derzeit weiter auf der Erfolgsspur. Wer dachte, dass die Serie um die Superheldin nach Staffel 1 einen Absturz hinlegen würde, sieht sich nach derzeitigem Stand getäuscht. "Supergirl" wird wohl demnächst weiter fliegen und die Welt retten – das ist schließlich ihr Job.

Die dritte Staffel "Supergirl" läuft ab dem 5. Juli immer donnerstags um 20.15 Uhr in Doppelfolgen auf sixx. Die ganzen Folgen gibt es auch online auf sixx.de zu sehen.