- Bildquelle: dpa © dpa

Ursprünglich sollte der "Tatort" aus Weimar mit den Kinostars Nora Tschirner (32) und Christian Ulmen (38) eigentlich eine einmalige Sache zu Weihnachten sein. Nun steht allerdings fest, dass die "Tatort"-Folge "Die Fette Hoppe" aus der thüringischen Klassikstadt einen Nachfolger bekommen wird. "Fortsetzung folgt. Es wird einen nächsten Tatort aus Weimar geben", erklärte MDR-Intendantin Karola Wille (54) am Donnerstagabend bei der Premierenfeier im Deutschen Nationaltheater in Weimar vor rund 850 Gästen.

In ihrem ersten Fall geht es für die "Tatort"-Kommissare "Kira Dorn" (Nora Tschirner) und "Lessing" (Christian Ulmen) am 26. Dezember im besten Sinn um die Wurst: Die Weimarer Wurstkönigin "Brigitte Hoppe" wird vermisst. Ihre Fleischerei ist für die "Fette Hoppe" berühmt - die beste Rostbratwurst Thüringens. "Kira Dorn" und "Lessing" finden Hinweise darauf, dass Frau Hoppe Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Verdächtige gibt es jede Menge, denn die Vermisste ist reich, stadtbekannt und unbeliebt.

Neben Nora Tschirner und Christian Ulmen werden in dem neuen "Tatort" auch Thorsten Merten, Dominique Horwitz (56), Stephan Grossmann und Ramona Kunze-Libnow zu sehen sein. Gedreht wurde im Sommer in Weimar und Apolda.