- Bildquelle: dpa © dpa

Ob Box- oder Schwertkampf – Taylor Swift (25) zeigt sich in ihrem Video zu "Bad Blood" als toughes Actiongirl. Die Dreharbeiten waren für die sexy Blondine doch keineswegs so leicht, wie sie in dem Clip scheinen. Vor allem die Stunts erwiesen sich hin und wieder als große Herausforderung, wie Taylor nun auf Instagram verraten hat. Bei einem Stunt landete die Schöne unsanft auf allen Vieren.

Eigentlich sollte Taylor Swift in der Szene aus "Bad Blood" lediglich eine Steinwand mit ihrer Hand zum Einsturz bringen, doch beim gescheiterten Stunt flog sie regelrecht durch die Wand und landete hart auf dem Boden. "Geht zu 1:42 vom #BadBloodMusicVideo, um zu sehen, wie die Einstellung richtig ist", schreibt Swift neben dem Instagram-Video. "Das – wie auch immer – war der erste Versuch. #stuntFail."

Allerdings biss Taylor Swift die Zähne zusammen und teilte der Crew mit: "Ich haben vergessen, das Rennen zu lassen. Aber mir geht es gut." Und so wurde ihr wieder auf die Füße geholfen, um den "Bad Blood"-Dreh perfekt zu Ende zu bringen. Neben diesem Stunt drehte Taylor noch weitere actiongeladene Szene für das Musikvideo. Ob ein Kampf mit Bösewichten, ein Sturz aus einem Hochhaus oder eine wilde Fahrt auf einem Motorrad an der Seite von Jessica Alba (34) – im Kampf gegen ihre Erzfeindin, bei der es sich im wahren Leben um Katy Perry (30) handeln soll, ließ Taylor keinen Versuch aus.

Gerüchten zufolge soll Taylor Swift in "Bad Blood" ihre Fehde mit Katy Perry besingen. Seit Taylor in einem Interview behauptet hatte, Katy habe ihr ein paar Crewmitglieder abgezogen, herrscht zwischen den beiden Musikdiven angeblich ein heftiger Zickenkrieg. Nun rechnet Swift offenbar in dem Musikvideo mit ihrer Erzfeindin ab, die im Clip von ihrer Busenfreundin Selena Gomez (22) verkörpert wird. Im finalen Showdown holen Taylor und Selena zur Ohrfeige aus – wie der Kampf ausgeht, das gibt das Video nicht preis.

>>> Alle Songs und Videos von Taylor Swift findet ihr auf AMPYA.com