- Bildquelle: Warner Bros. © Warner Bros.

Die Serie "The 100" basiert auf der gleichnamigen Buchreihe von Kass Morgan. In der spannenden Dystopie werden einhundert kriminelle Jugendliche von einer Raumstation namens "The Ark" zurück auf die Erde geschickt, die knapp einhundert Jahre zuvor durch einen Atomkrieg unbewohnbar wurde.

Doch ist die Erde nun überhaupt bereit? Können Menschen dort schon überleben? All das wissen die Jugendlichen und auch die Erwachsenen im All nicht, als sie die Teenager auf die Reise schicken. Doch schon zu Beginn von Staffel 1 wird klar: Die Teenies landen zunächst sicher auf der völlig wilden Erde und können dort zunächst problemlos atmen. Der Kontakt zur Raumstation ist allerdings abgebrochen und allzu lange währt die gute Stimmung nicht.

Naturgewalten und mutierte Tiere sind nur einige der Probleme, mit denen sich die von Jungstar Eliza Taylor (25) gespielte Hauptfigur Clarke Griffin auf der verseuchten Erde konfrontiert sieht. Machtkämpfe und heftige Streitereien bleiben bei einer so großen Gruppe Jugendlichen natürlich auch nicht aus. Im Laufe von Staffel 1 erlebt die Gemeinschaft allerlei Spaltungen und Auseinandersetzungen.

Neben Eliza Taylor spielen noch viele weitere Nachwuchsstars wie Bob Morley (30) und Thomas McDonell (29) mit. Aber auch bekannte Gesichter wie "Grey's Anatomy"-Star Isaiah Washington (51) sind bei "The 100" vertreten. Zum Start von Staffel 1 zeigt ProSieben am Mittwoch neben dem Piloten gleich zwei weitere Folgen der US-Serie und es wird klar: Clarke und Co. sind nicht allein auf der Erde.

Mittlerweile wird bereits die dritte Staffel von "The 100" gedreht – die Serie kommt in Kanada und den USA super an. In Deutschland können sich die Zuschauer ab Mittwoch, den 22. Juli auf die Ausstrahlung von Staffel 1 freuen: ab 20:15 Uhr auf ProSieben.

>>> Hier geht's zur Preview von "The 100".