- Bildquelle: Instagram/normancook © Instagram/normancook

Große Ehre für "The Big Bang Theory" : Bei den "SAG Awards 2016" hat der Cast große Chancen, als Gewinner das "Shrine Exposition Center" in Los Angeles zu verlassen. In zwei Kategorien liefern sich die Nerds ein heißes Rennen mit anderen hochkarätigen Serien. Unter anderem könnte ein Preis als "Outstanding Performance by Ensemble In Comedy Series" winken. Dafür gilt es "Modern Family", "Orange Is The New Black", "Veep" und "Transparent" zu schlagen. Zudem darf sich auch Jim Parsons (42) Hoffnungen auf die begehrte "The Actor"-Trophäe machen.

Der Physiker aus "The Big Bang Theory" ist neben Ty Burrell (48), Louis C.K. (48), Jeffrey Tambor (71) und William H. Macy (65) in der Kategorie "Outstanding Performance by Male Actor In A Comedy Series" bei den "SAG Awards 2016" nominiert. Ob Jim Parsons in diesem Jahr der strahlende Gewinner sein wird? 2011 freute er sich schon einmal über eine "Screen Actors Guild Award"-Nominierung, musste sich aber gegen die starke Konkurrenz geschlagen geben. Fans werden dem verrückten Wissenschaftler aber sicherlich erneut die Daumen drücken.

Während "The Big Bang Theory" unter den Comedy-Serien zu den großen Favoriten bei den "SAG Awards 2016" zählt, hat die Drama-Show "Game of Thrones" im Drama die Nase vorn. Neben "Downton Abbey", "Homeland", "House of Cards" und "Mad Men" ist die Serie basierend auf den Romanen von George R. R. Martin (67) als "Outstanding Performance by Ensemble In Drama Series" nominiert. Eine weitere Nominierung gab es für Peter Dinklage (46), der mit John Hamm (44), Rami Malek (34), Bob Odenkirk (53) und Kevin Spacey (56) in der Sparte "Outstanding Performance By Male Actor In Drama Series" konkurriert.