- Bildquelle: WENN.com/FayesVision © WENN.com/FayesVision

Für jede Folge von "The Big Bang Theory" bekommt Johnny Galecki (40), der in der Serie den Nerd Leonard Hofstadter verkörpert, eine Million US-Dollar. Kein Wunder, dass der in Belgien geborene Hollywoodstar sich eine teure Luxus-Villa leisten kann. 9,2 Millionen Dollar – umgerechnet knapp 8,4 Millionen Euro – hat er für sein neues Anwesen bezahlt, wie "Variety" berichtet. Und das Häuschen hat eine hollywoodreife Geschichte.

Die vorherigen Besitzer waren niemand Geringeres als Actionheld Jason Statham (48) und seine Langzeitfreundin Rosie Huntington-Whiteley (28). Die hatten die Luxusvilla im Juni erstmals zum Verkauf angeboten. Dass ein anderer Star das Haus am Ende kauft, überrascht nicht – schon vor dem britischen Traumpaar herrschte dort Hollywoodflair: Lou Diamond Phillips (53) und Ben Stiller (49) gehören ebenfalls zu den ehemaligen Besitzern.

Die neue Bleibe von Johnny Galecki ist dementsprechend natürlich gut ausgestattet. Das 1929 im spanischen Stil erbaute Haus hat auf einer Wohnfläche von knapp 500 Quadratmetern sechs Schlaf- und Badezimmer, eine Bibliothek, ein Büro und ein Fitnessstudio zu bieten. Selbstverständlich gehört auch ein großes Grundstück mit Pool zum neuen Domizil des "The Big Bang Theory"-Darstellers.

Zuletzt wohnte der Leonard-Mime in einem deutlich bescheideneren Häuschen: Seit 2001 ist er im Besitz einer sehr privatgelegenen Villa, die er für knapp eine Millionen Dollar von Ex-"Grey's Anatomy"-Star Patrick Dempsey (49) abgekauft hatte. Nach seiner Gehaltserhöhung bei "The Big Bang Theory" im vergangenen Herbst kann sich Johnny Galecki nun locker etwas Luxuriöseres leisten. Vor Drehstart von Staffel 8 konnten er und seine beiden Co-Stars Kaley Cuoco-Sweeting (29) und Jim Parsons (42) sich eine Gage von einer Million Dollar pro Folge sichern, wie "Deadline" berichtete. Damit gehören sie zu den bestbezahlten TV-Stars überhaupt.