- Bildquelle: dpa © dpa

Frank Rosin (48), Léa Linster (59), Tim Mälzer (43) und Alexander Herrmann (43) haben nur noch jeweils einen Platz in ihren Teams frei. Die Nerven liegen nicht nur bei den Kandidaten blank, die ihr Kochtalent auf einem winzigen Löffel platzieren müssen, sondern auch bei den Spitzenköchen selbst. Bei einem Urteil seiner Kollegen über ein Löffel-Gericht unter dem Motto "Norwegen" kommt es zum lautstarken Streit zwischen den Coaches. Doch was war der Anlass?

Offensichtlich haben Frank Rosin und Co. eine Entscheidung getroffen, die den TV-Liebling Tim Mälzer an seinem Verstand zweifeln lässt. Außer sich vor Wut beschimpft der Spitzenkoch seine "The Taste"-Kollegen: "Eure brachiale Inkompetenz bei der Bewertung, die ihr gerade abgegeben habt, macht mich gerade fuchsteufelswild." Doch die wütende Ansprache war damit nicht beendet: "Das hier ist ein knüppelharter Kochwettbewerb und ihr gebt jemand einen goldenen Stern, obwohl das Sushi ist. Das hat gar nichts mit dem Thema Norwegen zu tun. Da platzt mir echt die Galle!"

Während die anderen Spitzenküche beim Wutausbruch von Tim Mälzer nur verdutzt in die Luft schauen, kontert sein "The Taste"-Kollege Alexander Herrmann: "Tim, wie viel oder wenig ein Gericht in unseren Augen Norwegen ist, das musst du in der Bewertung jedem Juror selbst überlassen." Und weiter: "Das liegt in der Zunge des Betrachters." Vor dem Fight zwischen den Coaches dürfen weitere Kandidaten beim "Blind Tasting" antreten und sich die letzten Plätze in den Teams sichern. Ob sich der 43-Jährige von diesen Worten bremsen lässt oder der Wutausbruch weiter angefacht wird, das sehen Zuschauer am 15. Oktober ab 20.15 Uhr auf ProSieben.