- Bildquelle: dpa © dpa

Diese Erfahrung wird Charley Ann Schmutzler (21) wohl nicht so schnell vergessen: Im Finale von "The Voice of Germany 2014" durfte sie mit dem irischen Folkrocker Hozier (24) performen. Gemeinsam gaben die beiden seinen Superhit "Take Me To Church" zum Besten. Der Auftritt brachte dem Talent aus Team "Fanta 2" nicht nur den Sieg, sondern auch einen fetten Ohrwurm ein. "Oh man, ich hör seit unserem gemeinsamen Auftritt nur noch Hozier", verrät Charley Ann Schmutzler ihren knapp 40.000 Facebook-Fans.

Der hartnäckige Ohrwurm macht der Gewinnerin von "The Voice of Germany 2014" richtig zu schaffen. "Wenn das so weiter geht, muss ich bald auf Entzug", überlegt sie und macht vorsichtshalber noch etwas Werbung für ihren Duettpartner Hoizer. Geteiltes Leid ist schließlich halbes Leid. "Ich dachte, vielleicht kann ich euch ja auch anfixen.  Also hier ein Link zu seinem Albumplayer", schreibt sie und versieht ihren Post mit einem gut gelaunten "jabadabaduuuuu".

Das lassen sich die Fans der "The Voice of Germany 2014"-Gewinnerin nicht zwei Mal sagen. Allerdings haben die Anhänger von Charley Ann Schmutzler sich größtenteils schon auf eine Version des Hozier-Songs festgelegt. "Ich finde den Song 'Take me to Church' nur mit dir zusammen toll", heißt es etwa in den Facebook-Kommentaren zum Post, oder: "Frag mich mal ...  Ich bin auch angefixt ... Von so einem Energiebündel, so einer Sabbelbacke mit Wahnsinnsstimme ... Solltest du mal reinhören ... Meine 'Droge': Charley Ann Schmutzler!" Geht es nach ihren Followern, dürfte Charley Ann Schmutzler "Take me to Church" direkt mit Hozier aufnehmen. "Unglaublicher Künstler und euer Auftritt zusammen war Gänsehaut pur ...Das müsstet ihr zusammen nochmal aufnehmen."

>>> Das komplette Finale von "The Voice of Germany 2014" online ansehen

>>> Die exklusive Videopremiere von Charley Ann Schmutzlers Sieger-Song "Blue Heart" jetzt auf AMPYA.com ansehen

>>> Alle Videos und Bilder von "The Voice of Germany 2014"-Gewinnerin Charley Ann Schmutzler