- Bildquelle: ProSieben SAT.1 © ProSieben SAT.1

"Ich komme aus Australien. Sie nennen mich Blue MC. Ich kam letztes Jahr nach Deutschland und ich liebe Berlin", freut sich das "The Voice of Germany 2014"-Talent, nachdem ihre Performance vorüber ist. Alle fünf Coaches haben sich zu der quirligen Rapperin gedreht – tatsächlich entscheiden sich Smudo (46) und Michi Beck (46) sogar als eine der Letzten für das Talent. "Ich schreibe auch Hip-Hop-Songs", äußert die Sängerin weiter und muss sogleich einen Song aus ihrem Repertoire zum Besten geben.

Das Battle um das "The Voice of Germany 2014"-Talent ist eröffnet! "Du weißt es, du bist gut. Du hast diese Aura, your Shining ist beautiful. Dein Deutsch ist unglaublich gut nach nur einem Jahr", säuselt Samu Haber (38) und auch Stefanie Kloß (29) zeigt sich begeistert: "Alle vier würden hier gerne den Weg bei 'The Voice of Germany 2014' mit dir gehen, weil du hierhin gehörst. Du bist zu Hause hier auf der Bühne – du bist 'ne Rampensau, ich bin 'ne Rampensau. Ich glaube, dass es gut passen würde, weil du das ganze Studio hier auf den Kopf stellst."

Für "The Voice of Germany 2014"-Coach Smudo ist die Wahl des "The Voice of Germany 2014"-Talents hingegen überhaupt kein Thema: "Das war total geil. Wir sind die Besten, wir sind allererste Wahl, das ist überhaupt kein Thema hier. Aber eine Rapperin würde uns hier noch fehlen." Und auch Michi Beck ist sich sicher: "Vor allem eine Rapperin, die richtig tight singt. […] Wir haben alles, was du brauchst, für dich." Am Ende entscheidet sich die talentierte Rapperin für die richtigen Worte von Smudo.

>>> Hier ist das Video von Blue MC "Groove is in the Heart" <<<