- Bildquelle: Patrick Hoffmann/WENN © Patrick Hoffmann/WENN

Seit dem spannenden "The Voice of Germany 2015"-Halbfinale steht fest, dass es kein Talent aus dem Team von Rea Garvey (42) ins Finale der Ausnahme-Musikshow geschafft hat. Doch auch wenn das für den Coach eine "Riesenenttäuschung" war: Für ihn bedeutet das nicht, dass er sich nicht auf die große Final-Sause freut, wie er im Gespräch mit Thore Schölermann (31) verriet. Genau wie die Zuschauer sei er nun sehr gespannt, wer am Ende diese Staffel von "The Voice of Germany" gewinnen wird.

Doch wie sieht es aus: Hat Rea Garvey unter den Finalisten Jamie-Lee Kriewitz (17) aus dem Team Fanta, Tiffany Kemp (37) und Ayke Witt (23) aus dem Team von Andreas Bourani (32) sowie Isabel Ment (20), gecoacht von Stefanie Kloß (31), einen Favoriten? "Ich habe", antwortete der  "The Voice of Germany 2015"-Coach auf die Frage von Moderator Thore Schölermann, "aber ich würde es nicht aussprechen. Ich denke, im Moment ist es meine Aufgabe, das Finale zu feiern. Weil ich meine, wir haben hier jetzt mehrere Monate gearbeitet und es ist wichtig, dass derjenige, der gewinnt, gefeiert wird."

Thore Schölermann ließ aber nicht locker, und wollte wissen, für welchen Coach sich Rea Garvey denn im Finale entscheiden würde. Doch auch in diesem Fall gab der irische Sänger eine klare Antwort: "Ich denke, meine Aufgabe ist es jetzt, alle Talente und alle Coaches zu unterstützen." Zudem stünden nicht die Coaches im Mittelpunkt der Musik-Show, sondern die Talente. Wer am Ende als strahlende Sieger der Staffel von der Show-Bühne geht, entscheidet sich am Donnerstag, den 17. Dezember ab 20:15 Uhr live auf ProSieben.