- Bildquelle: dpa © dpa

Größer geht´s nicht beim "The Voice of Germany 2015"-Finale, weder für die Zuschauer, noch für die Talents. Letztere dürfen nicht nur Weltstars wie Ellie Goulding (28) oder den "Coldplay"-Musikern die Klinke in die Hand geben, sondern auch noch mit einigen der Stars auf der Bühne stehen und singen. Isabel Ment (20) aus dem Team Stefanie, Jamie-Lee Kriewitz (17) für Michi & Smudo und die Andreas Bourani (32)-Connection mit Tiffany Kemp (37) und Ayke Witt (23) – dieses fulminante Quartett streitet um den Thron bei einer Show, die bis dato einmal mehr mit Klasse-Stimmen und höchstem Unterhaltungswert überzeugt hat.

Das Finale eröffnen wird Elle King (26) gemeinsam mit den großen Stimmen der vier Finalisten mit ihrem Hit "Ex’s & Oh’s". Auch die Performance von "Coldplay" sollte die Halle zum Kochen bringen. Fronter Chris Martin (38) und seine Bandmates singen zum ersten Mal „Adventure Of A Lifetime“ live im deutschen Fernsehen. Bleiben noch vier Auftritte der "The Voice of Germany 2015"-Talente, die ebenfalls Starpower haben. James Morrison (31), Cro (25), Jess Glynne (26) und Ellie Goulding werden jeweils mit Tiffany Kemp, Ayke Witt, Jamie-Lee Kriewitz und Isabel Ment auf der Bühne die Zuschauer verzaubern.

Das alles natürlich vor den Augen ihrer Coaches Stefanie Kloß (31), der Fantas und Andreas Bourani. Selbstverständlich wird auch Rea Garvey (42) die Daumen drücken. Wie sagte der Ire so schön nach dem Ausscheiden im Halbfinale: "Ich bin ein besserer Gewinner. Aber ich bin auch ein guter Verlierer." Verlierer wird es am Ende ohnehin nicht wirklich geben, wenn am 17. Dezember ab 20:15 Uhr auf ProSieben endgültig über "The Voice of Germany 2015" entschieden wird.