Stars

"The Voice of Germany"-Coach Andreas Bourani

Talent Tay war immer sein Favorit

19.12.2016 16:59 Uhr / or

Es ist entschieden: Tay Schmedtmann setzt sich im Finale gegen Robin Resch durch und gewinnt "The Voice of Germany". Sein Coach Andreas Bourani freut sich gleich doppelt.

"Yeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeah!!!!!", ist Andreas Bourani (33) nach dem "The Voice of Germany"-Sieg vollkommen aus dem Häuschen und lässt seiner Freude auf Instagram freien Lauf. Sein Schützling Tay Schmedtmann (20) erhielt im Finale 53,87 Prozent der Stimmen und siegte knapp vor Robin Resch (22), der von Samu Haber (40) betreut wird.

Der ehrgeizige Andreas Bourani freute sich besonders, dass Tay mit einer deutschen Single ("Lauf Baby Lauf") die Gunst der Zuschauer für sich gewinnen konnte: "Es ist schön, dass in der sechsten Staffel endlich jemand gewonnen hat, der eine deutschsprachige Platte macht. Das wurde höchste Zeit", so der 33-Jährige zur Nachrichtenagentur "dpa".

"Ich kann es noch nicht ganz realisieren", lässt dagegen der "The Voice of Germany"-Gewinner verlauten, an den einer immer geglaubt hatte – sein Coach Andreas Bourani. Der "Eisberg"-Sänger hatte von Anfang an den richtigen Riecher und sich in den Blind Auditions als erster Coach umgedreht. "Du hast diese Sehnsucht in deiner Stimme", so Andreas, der etwas Magisches gehört hatte.

"Ich bin froh, dass er mir geglaubt hat, dass er es bei mir und bis zum Ende schaffen und den Sieg holen kann", sagt Andreas Bourani in der "Bild". Er will "Teddy Tay", wie er von Lena Gercke (28) getauft wurde, auf seinem weiteren Weg begleiten und ihn nach dem "The Voice of Germany"-Staffelfinale nicht einfach fallen lassen. Andreas sagt: "Ich werde Tay nicht von der Hand lassen und den Haien zum Fraß vorwerfen. Ich habe das so lange begleitet. Ich habe Tay als Mensch und als Künstler kennen und schätzen gelernt, ich weiß, wie er tickt."

Die anderen Coaches geizten ebenfalls nicht mit Lob für den "The Voice of Germany"-Champ. "Stimmlich ist Tay unschlagbar", sagt Smudo (48), der mit Michi Beck (49) den Hattrick nur knapp verpasste.

News zu Andreas Bourani