- Bildquelle: ProSieben/Sat1 © ProSieben/Sat1

Coach Smudo (47) brachte es bei "The Voice of Germany" am Donnerstag besonders gut auf den Punkt: "Team Rea ist wirklich gut ... und eine Gefahr für uns alle!" Die letzte Battle-Woche verspricht deshalb noch einmal jede Menge Spannung. Lob bekam Rea Garvey (42) vor allem für seine letzte Team-Battle: Sarah Trumpfheller (32) und Sabrina Gerard (25) traten gegeneinander an und performten "Angels" von "Within Temptation".

Garvey-Konkurrent Andreas Bourani (32) lobte anschließend: "Vielen Dank Rea für diese tolle Show". Und auch die anderen Coaches zeigten sich beeindruckt. Dabei war zumindest Talent Sabrina Gerard zuvor eine Art Sorgenkind gewesen: Die Luxemburgerin, die eigentlich aus dem Klassikbereich kommt, musste nun das Lied einer Symphonic-Metal-Band performen – meisterte die Aufgabe jedoch. Dass der irische Sänger für sein Team so gelobt wird, passt ins Bild: Denn er ist angeblich der beliebteste Coach bei "The Voice of Germany", wie das Medienportal "mafo.de" bei einer Umfrage herausgefunden haben will.

Rea Garvey erhielt knapp 39 Prozent der Stimmen – Platz eins! Damit löst er den Finnen Samu Haber (39) als Publikumsliebling der Musikshow ab. Der Frontmann der Band "Sunrise Avenue", der in der aktuellen Staffel von Sänger Andreas Bourani ersetzt wurde, hatte die Umfrage einst für sich entschieden. Bei den weiblichen TV-Zuschauern scheint Ray Garvey besonders beliebt zu sein. Abgeschlagen auf dem letzten Platz und somit der am wenigsten beliebte Coach soll angeblich "Fanta 4"-Mitglied Michi Beck (47) sein – mit Statistik ist es so eine Sache ...