- Bildquelle: Instagram/bigbaldhead © Instagram/bigbaldhead

Mit seinem Schauspielkumpel Balthazar Getty (41) machte sich "The Walking Dead"-Held Norman Reedus (47) im Rahmen seiner neuen Show "Ride with Norman Reedus" auf den Weg nach Las Vegas. Auf dem Weg durch die Wüste fiel ihm ein Plakat ins Auge: Eine Zombie-Burlesque-Show. "Zombies in Vegas?", fragte sich der Kollege von Andrew Lincoln (42) und teilte seinem Begleiter mit, dass er sich das mal anschauen müsse. Gesagt, getan – das Duo stattete der kuriosen Show einen Besuch ab.

Was Norman Reedus und Balthazar Getty dort erwartete? Eine schrille Show mit Zombies auf High Heels und knallbunten Perücken. Nach der Stripshow nahm sich der Liebling aus "The Walking Dead" noch Zeit für einen Plausch mit den Produzenten des Burlesque-Stücks. Norman war derart begeistert, er hatte nur Lob übrig: "Man braucht Talent, Engagement, Mut und viel Ausdauer, um das zustande zu bringen, was die Darsteller heute Abend geleistet haben. Ich weiß, wie hart es ist."

Offensichtlich hat die verrückte Zombie-Stripshow mit Norman Reedus einen neuen Fan gewonnen. Ein großes Kompliment, schließlich wurde das Stück von der Serie "The Walking Dead" inspiriert. Vermutlich werden in Zukunft zahlreiche Touristen das Etablissement besuchen, um einmal die Gruselshow live zu erleben. Ob auch seine Kollegen der Horror-Serie der Burlesque-Show einen Besuch abstatten werden?

Aktuell stehen die Darsteller für Staffel 7 von "The Walking Dead" vor der Kamera. Wie "The Hollywood Reporter" berichtet, seien bereits elf Todesszenen im Kasten. Das bedeutet aber nicht, dass gleich elf Figuren ihr Leben in den neuen Episoden lassen müssen. Mit dieser Methode sollen Spoiler verhindert werden. Denn bis zu Premieren-Folge muss unter Verschluss bleiben, wen Negan mit seinem Basektball-Schläger Lucille tatsächlich getötet hat.