Clip

Stars

Horror-Unfall am "The Walking Dead"-Set: Deshalb werden die Dreharbeiten unterbrochen

Am Set der Zombie-Serie "The Walking Dead" hat sich ein furchtbarer Unfall ereignet, bei dem ein Crew-Mitglied gestorben ist. Die Hintergründe erfahrt ihr hier im Video.

Am Set der Zombie-Serie “The Walking Dead” kam es im Sommer 2017 im US-Bundesstaat Georgia zu einem schlimmen Unfall: Stuntman John Bernecker verunglückte und starb an den Folgen seiner schweren Verletzungen. Jetzt legte das US-Department für Arbeitssicherheit fest, wie hoch die Summe ist, die die Produktionsfirma den Angehörigen des verstorbenen, 33-jährigen Stuntmans zahlen muss. 12.675 US-Dollar, die Höchststrafe. Angeblich habe die Produktionsfirma versäumt, ihre Mitarbeiter vor Sturzgefahren zu schützen.

"Diese Tragödie sollte als Weckruf für die Unterhaltungsindustrie dienen“, erklärte Kurt Petermeyer von OSHA, kurz für Occupational Safety and Health Administration, die das Urteil gesprochen hat.

Mutter von Stuntman John Bernecker findet Höhe der Strafe "lächerlich"

Johns Mutter Susan Bernecker zeigt sich in einem Interview mit „Deadline“ über die Strafe enttäuscht: „Das ist lächerlich.“ Weiter sagt sie: „Es wird so viel Geld für das Essen der Crew für zwei Tage ausgegeben. Wäre es eine halbe Million US-Dollar Strafe, würde das für Aufmerksamkeit sorgen. Aber 12.000 US-Dollar interessieren niemanden.“

Die Produktionsfirma Stalwart Films äußert sich zu dem Beschluss wie folgt: „Das war ein tragischer und schrecklicher Unfall. Wir nehmen die Sicherheit unserer Angestellten an all unseren Sets extrem ernst und folgen – und übertreffen häufig – die Sicherheitsstandards in dieser Industrie. Wir widersprechen den Vorwürfen und wägen unsere Reaktion darauf ab.“

Johns Mutter Susan hält dagegen: "Ich bin mit 50 bis 60 Stuntmännern und –frauen befreundet. Sie sind wie meine adoptierten Kinder. Und ich habe immer wieder von unsicheren Drehbedingungen gehört.“

"The Walking Dead Stuntman" John Bernecker starb bei Probe für Dreharbeiten

Stuntman John Bernecker war aus sechs Metern Höhe bei einer Probe für „The Walking Dead“ gestürzt. Eine Sicherheitsmatratze, die am Boden lag, soll er um wenige Zentimeter verfehlt haben. Zwei Tage später verstarb der junge Mann im Krankenhaus. Nicht nur bei „TWD“ hatte er als Stuntman gearbeitet. Auch in „Logan – The Wolverine“ und „ The Fate of the Furious – Furious 8” war er im Einsatz.

Im Abspann der ersten Folge von Staffel 8 von "The Walking Dead" gedenkt die gesamte Filmcrew dem Stuntman mit den Worten „In Memory of John Bernecker“ sowie dem verstorbenen Regisseur George A. Romero († 77).