- Bildquelle: dpa/Facebook/TheWalkingDeadAMC © dpa/Facebook/TheWalkingDeadAMC

Die TV-Serie "The Walking Dead" wird auch in Staffel 6 noch um einiges der Timeline des Comic-Vorbilds hinterherhinken. Im gezeichneten Universum existiert mit Negan ein Schurke, der zwar immer wieder von den Fans gefordert wird, aber laut Story erst in mittlerer Zukunft in der Fernsehversion eingeführt werden dürfte. Nun hat "Vikings"-Schauspieler Kevin Durand (41) in einer von "ComicBook" übertragenen Gesprächsrunde zugegeben, dass er einem Engagement als Negan gegenüber alles andere als abgeneigt wäre. "Viele Leute glauben, dass mir die Rolle bereits angeboten wurde. Das ist nicht wahr. Aber viele Fans haben mich wegen Negan schon seit geraumer Zeit bearbeitet", schildert Durand die letzten Avancen.

Tatsächlich sei der Baseballschläger-schwingende Charakter für den Mimen etwas Besonderes: "Ich finde, er ist eine fantastische Figur, das wäre eine großartige Erfahrung!" Dennoch gäbe es so einige Voraussetzungen, die für ein Engagement passen müssten – vor allem zeitlich gesehen nach Staffel 6. "Derzeit ist mein Jahrespensum mit dem Dreh von "The Strain" und "Vikings" so gut wie ausgebucht. Wenn sie allerdings Negan erst in drei Jahren auftauchen lassen, wäre es mir eine Ehre. Ich bin ein riesiger 'The Walking Dead"-Fan", so Durand weiter. "Insofern ist es auch eine Ehre für mich, dass mich die 'TWD'-Fans im Kopf haben. Aber: Ich bin nun mal derzeit sehr beschäftigt, die Welt zu retten."

Viele andere Fans und vor allem "The Walking Dead"-Schöpfer Robert Kirkman (36) selbst haben bislang eher "Mad Men"-Star Jon Hamm (44) auf dem Zettel, wenn es um Negan geht. Der Serienstar hat ebenfalls bereits Interesse signalisiert und in einem Interview mit "MTV" wissen lassen, dass er eine Zusammenarbeit mit Norman Reedus (46) und dem restlichen "TWD"-Team klasse fände. Für Staffel 6 wohl Überlegungen, die eher nebensächlich sind – auf Negan und den entsprechenden Schauspieler müssen die Zuschauer wohl noch eine Weile warten.