- Bildquelle: Instagram/amcthewalkingdead © Instagram/amcthewalkingdead

Nachdem die Fans vom Season-Finale in Staffel 6 gefrustet zurückblieben, soll Staffel 7 von "The Walking Dead" endlich die Frage beantworten, wer denn nun von Negan alias Jeffrey Dean Morgan (50) auf brutalste Weise mit dessen Lieblingswaffe Lucille getötet wird. Wie "Celeb Dirty Laundry" berichtet, könnte es aber schon jetzt eine Antwort geben. Mal wieder ist es Glenn, gespielt von Steven Yeun (32), der angeblich dem Tode geweiht ist. Die Beweise für diese Fan-Theorie liefert Steven offenbar selbst. Während alle anderen Stars bereits am Set gesichtet wurden, wo gerade Episode 2 und 3 geshootet wird, fehlt von ihm jede Spur.

Stattdessen meldet sich Steven Yeun via Twitter zu Wort, retweetet "The Walking Dead"-Posts oder zollt seinen Kollegen Respekt. Er teilt sogar ein Video, das zeigt, dass er nicht am Dreh zu Staffel 7 beteiligt ist, sondern allem Anschein nach in Südkorea vor der Kamera steht. Dort wird der Film "Okja" gedreht, eine Produktion von Brad Pitts (52) Firma "Plan B". Hat Steven damit bestätigt, dass er den Serientod sterben wird? Die anderen Kandidaten auf der Todesliste – Abraham und Daryl alias Michael Cudlitz (51) und Norman Reedus (47) –  wären damit fein raus.

Bisher bleibt streng geheim, ob die Gerüchte stimmen. Die Fans bekommen aber noch mehr Futter für die kommende Season. Kürzlich wurde nämlich berichtet, dass Harold Perrineau (52) als Ezekiel gecastet wurde. Der Schauspieler meldete sich allerdings via Twitter und dementierte diese News: "Hey 'The Walking Dead'-Fans … So sehr ich die Show liebe … Ich bin kein Teil davon. Freue mich auf Staffel 7." Nur ein Trick um das große Geheimnis zu wahren oder meint er es ernst? Es scheint, als gäbe es mal wieder mehr Fragen als Antworten.