- Bildquelle: dpa © dpa

Mit "Transformers 3" feierte Rosie Huntington-Whiteley (28) ihr Debüt als Schauspielerin. Ihre zweite Rolle wird sie im kommenden Blockbuster "Mad Max: Fury Road" übernehmen. Als Model ist die bildhübsche Britin zudem seit Jahren gefragt und durfte unter anderem schon für "Burberry" oder "Prada" arbeiten. Nicht nur in Sachen Karriere ist der "Victoria's-Secret"-Engel jedoch ganz vorn mit dabei – auch ihr Privatleben ist beneidenswert. Mit Actionstar Jason Statham (47) ist Rosie schon seit fünf Jahren zusammen und wünscht sich bald sogar ein Baby.

"Wir sind beste Freunde", schwärmt Rosie Huntington-Whiteley im Gespräch mit "Self". Die "Transformers 3"-Schönheit sei noch immer ganz fasziniert von ihrem Liebsten. "Er bringt mich jeden Tag zum Lachen. Ich fühle mich fast, als hätte ich vorher nie einen richtigen Freund gehabt", so das Model. Doch was ist das Geheimnis ihrer Bilderbuch-Beziehung? Offenbar zahlt es sich aus, dass weder die britische Schönheit noch ihr Liebster Jason Statham in der Öffentlichkeit über ihre Liebe oder ihre Baby-Pläne sprechen.

Schon seit Beginn ihrer Romanze halten sich die zwei mit privaten Details in Interviews zurück: "Neulich sagte mir jemand, wie sehr er es bewundere, dass wir Privates privat halten. Und ich sagte nur erstaunt, dass das interessant sei. Es ist sehr viel mehr Arbeit, deine Beziehung in die Öffentlichkeit zu tragen, als sie hinter verschlossenen Türen zu führen. Meine Beziehung ist nicht Teil meiner Marke. Es ist mein Privatleben", stellt Rosie Huntington-Whiteley klar.

Ein paar Details zu ihren Baby-Plänen verrät sie dann aber doch: Mit Jason Statham kann sich die "Transformers 3"-Mimin eine gemeinsame Zukunft vorstellen. Ein Baby ziehe sie einer Hochzeit jedoch erst einmal vor. "Auf jedem Paar, das schon eine Weile zusammen ist, liegt Druck, zu heiraten. Ich glaube an die Ehe, aber für mich ist es wichtiger, in einer glücklichen Beziehung zu sein. Kinder sind in naher Zukunft realistischer."