- Bildquelle: dpa © dpa

Wer könnte ihn je vergessen: Jacob Black alias "Twilight"-Held Taylor Lautner (22), wie er mit nacktem Oberkörper durch den Wald hetzt. Wohl niemand sonst in der Filmgeschichte hat die Verwandlung zum Wolf mit so viel Sex-Appeal über die Bühne gebracht wie der Mann aus Michigan. Logisch, dass nicht nur zwischen ihm und Bella, verkörpert von Kristen Stewart (24), es gewaltig knisterte und prickelte. Tausende weiblicher Fans schmachteten dem jungen Beau hinterher und waren 2013 in Schockstarre, als sie von der Beziehung des Stars mit Kollegin Marie Avgeropoulos (28) erfuhren. Nun ist es laut "Hollywood Life schon seit Monaten aus zwischen den beiden. Das Paar habe sich "in aller Freundschaft" getrennt.

Die hübsche Schauspielerin und der "Twilight"-Darsteller hatten sich am Set von "Tracers" kennengelernt. Natürlich bedeutet die Beziehung zweier Stars in Hollywood besonderen Druck, der den beiden wohl zu groß geworden war. Welche Gründe genau zur Trennung führten, darüber schweigt sich die Quelle des Gossip-Portals aus. Dennoch ist sich der Informant sicher: "Taylor datet schon wieder hier und da und hat seinen Spaß. Aber bislang nichts Ernstes." Wahrscheinlich braucht es einfach wieder das richtige Filmprojekt mit passender weiblicher Besetzung, damit der Mime wieder unter die Haube kommt.

Denn Taylor Lautner ist Spezialist, wenn es um Beziehungen geht, die an seinem Arbeitsplatz ihren Lauf nehmen. So lernte der Schauspieler 2010 Taylor Swift (25) näher kennen und lieben, als die beiden für "Valentine's Day" vor der Kamera standen. Ein Jahr später war es Lily Collins (25) beim Film "Abduction", die ihm den Kopf verdrehte. Alles easy so weit – Hauptsache, der Junge entwickelt sich nicht zum Wolf im Schafspelz.